Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Laufgitter

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laufgitter aus Holz

Ein Laufgitter, auch Laufstall oder Gehschule, ist eine Abgrenzung für eine geschützte Spielfläche beziehungsweise Aufenthaltsfläche für ein Kleinkind, um es vor sich selbst zugefügten Verletzungen zu schützen.

Geschichte

Traditionell wurden Laufgitter aus Holz hergestellt und bestanden aus einer rechteckigen oder oft quadratischen Form. Die Wände bestanden meist aus senkrecht angeordneten Holzstäben und ähnelten damit einem Gitterbett.

Moderne Laufgitter sind meist rollbar und die Grundkonstruktion besteht meistens aus Metall und Kunststoff. Es gibt auch viele Laufgitter aus Massivholz. Hierzu wird häufig Kiefer oder Buche verwendet.

Es gibt aber auch leichtgewichtige, zusammenklappbare Laufgitter mit Netzbespannung. Der Boden ist üblicherweise mit einer Matratze ausgelegt. Die seitlichen Gitter sind hoch genug, um ein Herausklettern des Kindes zuverlässig zu verhindern. Bei vielen Modellen können aber Stäbe entfernt werden, um bei Benutzung unter Aufsicht das Ein- und Auskrabbeln zu ermöglichen.

Es gibt jedoch auch Laufgitter aus Kunststoff ohne Boden, welches sich von der Form her fast beliebig anordnen lassen. Diese sind zum Beispiel auch zum Aufstellen im Garten geeignet.

Des Weiteren sind höhenverstellbare Laufgitter verfügbar. Diese lassen sich stufenweise oder stufenlos verstellen und können so mit zunehmendem Alter des Kleinkindes weiter nach unten gestellt werden. Ist das Baby noch klein, schont es den Rücken der Eltern.

Es gibt auch Laufgitter, welche mit dem Baby mitwachsen, und so unter anderem zum Himmelbett mit Mobile, zum Wickeltisch, zum Beistellbett oder zu einem Tisch umfunktioniert werden können.

Laufgitter bieten, gerade im frühkindlichen Stadium genug Raum, um die Bewegungsfreiheit nicht einzuschränken.

Ein wichtiger Aspekt ist die Sicherheit der Laufgitter. Das ist besonders bei gebrauchten Laufgittern, die einer Rückrufaktion des Herstellers unterliegen, relevant. Unsichere Laufgitter können eventuell kollabieren und schwere Verletzungen des Kleinkindes verursachen.

Weblinks

 Commons: Laufgitter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Laufgitter aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.