Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Joch (Gebirge)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Bildstoeckljoch.jpg
Bildstöckljoch: Übergang vom Schnalstal in das Matscher Tal, im Hintergrund rechts der Ortler und in der Mitte die Königspitze

Joch ist eine Bezeichnung für eine Einkerbung im Gebirge, die einen Gipfel vom nächsten oder zwei Bergstöcke voneinander trennt.

Ähnlich wie beim Pass wird die Bezeichnung Joch meistens auch für die Straße oder den Weg verwendet, der über diesen Einschnitt führt, um vom einen Tal ins nächste zu kommen. Beispiele dafür sind das Timmelsjoch und das Stilfser Joch.

Die Bezeichnung „Joch“ in Verbindung mit Übergängen im Gebirge deutet meist auf prähistorische Nutzung hin. Funde und Namen verweisen darauf. So wurde die Eismumie Ötzi am Tisenjoch, einem Übergang vom Schnalstal in das Ötztal gefunden. Ein anderer Übergang aus dem Schnalstal führt über das Bildstöckljoch ins Matscher Tal (siehe Bild).

In bestimmten Gegenden wird die Bezeichnung Joch auch für Berggipfel benutzt, z. B. Gamsjoch, Kreuzjoch, Sonnjoch (Karwendel), Vorderes Sonnwendjoch (Rofan).

Für den Übergang gibt es weitere Bezeichnungen wie: Tor, Törl, Scharte, Schartl, Jöchl, Jochli, Egg, Sattel, Gatterl oder Nieder; eine Abgrenzung ist nicht möglich, da dies sprachlich bedingt ist und auch regional variiert.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Joch (Gebirge) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.