Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Internierungslager Septfonds

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Internierungslager in Frankreich nach dem Spanischen Bürgerkrieg 1939.PNG
Internierungslager in Südfrankreich nach dem Ende des Spanischen Bürgerkrieges, 1939

Das am 25. Februar 1939 errichtete französische Internierungslager Septfonds war neben dem Internierungslager Camp de Gurs, dem Internierungslager Argelès-sur-Mer, dem Internierungslager Saint-Cyprien, dem Internierungslager Camp de Rivesaltes und dem Internierungslager Le Vernet ein Lager für die Internierung der Überresten der Retirada, der spanischen republikanischen Volksarmee (Ejército Popular de la República, EPR) aus Katalonien.

Das Internierungslager Septfonts befindet sich in der Nähe von Septfonts im französische Département Tarn-et-Garonne und wurde von Edouard Daladier, dem Premierminister Frankreiches errichtet. Die Zahl der Internierten stieg vom 5. bis 12. März 1939 von 2.500 Flüchtlingen bis zum 20. März 1939 auf rund 16.000. Nach der Unterzeichnung des Waffenstillstandes am 22. Juni 1940 zwischen Frankreich und dem Dritten Reich nutzte die Französisch Armee das Lager zur Inhaftierung von gefährlichen Personen.

Weblinks

44.1905555555561.6127777777778


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Internierungslager Septfonds aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.