Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Steigerungspartikel

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Intensitätspartikel)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Steigerungspartikeln (auch: Gradmodifikatoren, Gradpartikeln, Intensitätspartikeln, Intensifikatoren) bilden eine Unterklasse der Wortart Partikel. Die Steigerungspartikeln signalisieren, dass die unmittelbar anschließende Aussage von Adjektiven oder Adverbien hinsichtlich einer vom Sprecher als allgemeingültig aufgefassten Norm unterschritten oder überschritten wurde.

Der Bezugsausdruck zu Steigerungspartikeln kann in wenigen Fällen auch ein Verb, aber nie ein Nomen sein.

Beispiele für Steigerungspartikeln:
etwas, recht, sehr, überaus, ungemein, weitaus, zu, einigermaßen

Beispiele

  • Sie ist ein recht/sehr/überaus/einigermaßen freigiebiger Mensch. (Bezugsausdruck: Adjektiv)
  • Sie hat ihm sehr/zu oft verziehen. (Bezugsausdruck: Adverb)
  • Es schneite sehr. (Bezugsausdruck: Verb)

Siehe auch

Literatur

  • Helmut Glück (Hrsg.): Metzler-Lexikon Sprache. Stuttgart, Weimar: Metzler 1993, S. 602
  • Gerhard Helbig, Joachim Buscha: Deutsche Grammatik. 18. Auflage. Leipzig u.a.: Langenscheidt/Verlag Enzyklopädie Leipzig 1998, S. 478

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Steigerungspartikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.