Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Heide Fasnacht

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heide Fasnacht (* 12. Januar 1951 in Cleveland, Ohio) ist eine US-amerikanische Zeichnerin und Installationskünstlerin.[1]

Leben

Fasnacht ist in Cleveland geboren, hat den Bachelor an der Rhode Island School of Design und den Master an der New York University gemacht.

Ihre Themen sind Gebäude und Straßen, Explosionen, Paraden und Feuerwerk.

Fasnacht lehrte an der University of California, Los Angeles, der University of Texas at Tyler, der Harvard University und der Princeton University. Derzeit ist sie Professorin an der Parsons The New School for Design.[2]

Ausstellungen

Einzelausstellungen (Auswahl)

Gruppenausstellungen (Auswahl)

Auszeichnungen (Auswahl)

Literatur

  • Hirsch, Faye. „Heide Fasnacht at Kent“ Art In America; No. 9, Oct 2007
  • Carlock, Marty. „Heide Fasnacht“ Sculpture; Vol 25 No.7, Sept 2006
  • Glenn Harper und Twylene Moyed ED. A Sculpture Reader: Contemporary Sculpture Since 1980. University of Washington Press, 2006
  • Huston Paschal und Linda Johnson Dougherty. Defying Gravity: Contemporary Art and Flight. Exhibition catalogue. Raleigh: North Carolina Museum of Art, 2003
  • Nancy Princenthal Heide Fasnacht: Drawn to Sublime. New York, Kent Gallery, 2003
  • Raphael RubinsteinHeide Fasnacht: Strange Attractors. Exhibition catalogue. Richmond: Anderson Galleries, Virginia Commonwealth University, 2003, ISBN 0935519262
  • Giuliana Bruno Atlas of Emotion: Journeys in Art, Architecture, and Film. New York: Verso, 2002. pg 238, 405

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kent Fine Art LLC Fasnacht Biografie (PDF; 227 kB) abgerufen am 10. Februar 2016
  2. Vermont Studio Center (Memento vom 20. April 2010 im Internet Archive) Abgerufen am 30. März 2013


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Heide Fasnacht aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.