Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Gebäude 7300 in Sichem

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gebäude 7300 in Sichem ist ein archäologischer Fund in Israel.

Details

  • Es befindet sich in Tell Balata/Sichem.
  • In den Jahren 1972 und 1973 wurden dort Ausgrabungen im Bereich des Nordwesttores von Sichem unternommen, bei denen das Gebäude freigelegt wurde.
  • Es handelt sich bei Gebäude 7300 um ein Gebäude mit drei hintereinanderliegenden Räumen.
  • Diese wurden eventuell zu kultischen Zwecken als Tempel verwandt oder aber aus strategischen Gründen angelegt, wofür die Nähe zur Stadtmauer spricht. Endgültig konnten die Archäologen diese Frage bislang nicht klären. [1]

Einzelnachweise

  1. Wolfgang Zwickel: Der Tempelkult in Kanaan und Israel - Studien zur Kultgeschichte Palästinas, J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen, 1994, S. 23 und 24


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Gebäude 7300 in Sichem aus der freien Enzyklopädie PlusPedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der PlusPedia ist eine Liste der ursprünglichen PlusPedia-Autoren verfügbar.