Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Freilichtmuseum Ballenberg

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bauernhaus aus Therwil (um 1675) im Ballenberg
Logo Freilichtmuseum Ballenberg.svg

Das Freilichtmuseum Ballenberg ist ein 1978 eröffnetes Ausstellungsgelände zwischen Brienz und Meiringen über dem Aaretal im Berner Oberland.

Im Freilichtmuseum kann man über 100 originale, jahrhundertealte Gebäude aus allen Landesteilen der Schweiz finden, 250 einheimische Bauernhoftiere, vor allem vom Aussterben bedrohte Rassen, sowie historische Nutzpflanzen (Gemüse, Kräuter, Getreidearten). Dazu finden Vorführungen von traditionellem Handwerk, Brauchtum und Spezialveranstaltungen statt, welche Einblick ins frühere Leben geben. Getragen wird das Museum von einer 1968 gegründeten privaten Stiftung.

Literatur

  • Max Gschwend; Rudolf Hunziker (Photos): Ballenberg. AT, Aarau 1988, ISBN 3-85502-322-0.
  • Edwin Huwyler; Marcus Gyger und Christian Perret (Photos): Freilichtmuseum Ballenberg: Das Erlebnis. Haupt, Bern / Stuttgart / Wien 2008, ISBN 978-3-258-07286-9.

Weblinks

 Commons: Ballenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
46.7494444444448.0863888888889


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Freilichtmuseum Ballenberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.