Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Extended Play

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit Extended Play bei Schallplatten. Für Extended Play bei VHS-Recordern siehe Video Home System.
Extended Play Schallplatte mit 45 U./Min.

Eine EP (für Extended Play bzw. auch Extended Player, wobei die Kurzform EP gebräuchlich ist) ist eine Sonderform der Single. Die EP steht zwischen der Single (Short-Play) und dem Album (Long-Play). Meist sind es Schallplatten oder CDs, die zu viele Stücke enthalten, um als Single zu gelten, aber auch kein vollständiges Album bilden. Deshalb werden sie auch oft als „Mini-Album“ bezeichnet.[1]

Die Laufzeit einer EP hat bei der Abgrenzung zur Single, Maxi-Single oder einem Album keine Bedeutung. In Abgrenzung zur EP enthält eine Maxi-Single weniger unterschiedliche Stücke. So kann die Laufzeit einer Maxi mit verschiedenen Mixen (eines oder mehrerer Stücke) die Laufzeit eines Albums erreichen, oder sogar überschreiten. Eine EP enthält in der Regel zwischen vier und neun (größtenteils) unterschiedliche Stücke.

Während der großen Zeit der Vinylschallplatte in den 1950er, 1960er und 1970er Jahren handelte es sich bei EPs um Schallplatten im Singleformat (17 cm bzw. 7" (Zoll) Durchmesser) oder im 25-cm- bzw. 10"-Format (zwischen Single und 30-cm-LP), auf der drei bis vier – statt der bei Singles üblichen zwei – Musikstücke zu hören waren.

Besonders im Bereich der Independent-Labels finden EPs eine große Verbreitung. Oft stellen sie auch eine Art Bindeglied zwischen zwei Alben eines Interpreten dar.[2]

Sonderformen

Als Split-EP werden EPs bezeichnet, auf der zwei unterschiedliche Interpreten (in selteneren Fällen auch drei oder vier) neue Titel oder Coverversionen von Songs der jeweils anderen Band veröffentlichen.

Einzelnachweise

  1. Definition von EP auf "wisegeek.com" (englisch; abgerufen am 15. Juli 2012)
  2. Definition von EP auf "musicians.about.com" (englisch; abgerufen am 15. Juli 2012)
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Extended Play aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.