Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Benutzer:König Alfons der Viertelvorzwölfte/Zwei Juden - drei Meinungen

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite steht offen für allgemeinen Meinungs- und Informationsaustausch, sei es über aktuelle oder nicht aktuelle Veröffentlichungen, Witze, Schmonzes... was auch immer.

Über den Umgang mit Antisemiten

Über Antisemitismus ist schon sehr viel geschrieben worden, über Antisemiten bedeutend weniger. Als Jude ist man versucht, an den Satz aus den Sprüchen der Väter zu erinnern: Von einem bösen Nachbarn halte dich fern. Doch so einfach ist die Lage nicht.

Mit dem Grundsatz der Anonymität bzw. Pseudonymität im Internet mag es jeder halten, wie er will. Was mich betrifft, habe ich mich in Wiki-Medien stets hinter mehr oder weniger phantasievollen Benutzernamen mehr oder weniger gut versteckt. Dies hat für mich den nicht zu vernachlässigenden Vorteil, dass ich "persönliche", oftmals antisemitisch motivierte Angriffe mit einem Schulterzucken abtun kann. Der Ruf, den ich mir in der deutschen Wikipedia in den letzten Jahren erarbeitet habe, hat mit meinem Real Life kaum etwas zu tun. Immerhin habe ich es dort schon auf eine ausführliche Schurkenliste geschafft.

In der deutschen Wikipedia wurde mein Benutzeraccount "König Alfons der Viertelvorzwölfte" aus dem einfachen Grund gesperrt, weil ich einen Antisemiten einen Antisemiten genannt habe. Wie die Franzosen sagen: appeler un chat un chat: "eine Katze eine Katze nennen". Die Antisemiten im deutschen Sprachraum haben es bequem: Sie dürfen nicht Antisemiten genannt werden und haben zu diesem Zweck stets die Möglichkeit, als Gegenwehr den beliebten Ausdruck "Antisemitismuskeule" bzw. "Nazikeule" zu schwingen. Da mir nun aber die Zielsetzung der kostenlosen Wissensvermittlung zu wichtig und kostbar erscheint, um sie Antisemiten und anderen Halbgebildeten zu überlassen, versuche ich von Zeit zu Zeit, dieses Ziel unter neuen Benutzernamen weiter anzupeilen. Soweit mein Anliegen.

Wie lässt sich ein Antisemit beschreiben?

Nach einer etwas boshaften Definition sei ein Antisemit "jemand, der die Juden hasst - mehr als nötig". Meiner Meinung nach erkennt man einen echten Antisemiten daran, dass er oder sie vom unstillbaren, weil niemals zu erfüllenden Wunsch beseelt ist, jüdisches Leben vollständig zu vernichten. Wo dies nicht in physischer Form möglich ist, versucht ein Antisemit, das Leben und Wirken von Juden in Geschichte und Gegenwart so weit als möglich herabzusetzen, ins Lächerliche zu ziehen, mit Schmutz zu bewerfen usw. Dazu sind ihm keine Mittel zu schade. Ein echter Antisemit kennt keine Skrupel und ist allzeit bereit, seine Opfer in jeder denkbaren und undenkbaren Form anzuschwärzen, wahrheitsgemäss oder nicht, um seinem unerreichbaren Ziel näher zu kommen. Da die Weltanschauung von Antisemiten auf einem Lügengebäude basiert - unter anderem auf der unbestreitbaren "Überlegenheit" der deutschen Herrenrasse bzw. der deutschen Herren-Wikipedia - sind sie stets bereit, den naiven Leser in undurchsichtige Lügen zu verstricken, wenn dies ihren Zielen dienlich scheint.

Jeder, der einige Artikel in einem Wiki-Medium verfasst hat, merkt bald einmal, dass damit in jedem Fall eine Gratwanderung verbunden ist - zwischen Urheberrechtsverletzung einerseits und Theoriefindung andererseits. Hat ein Antisemit sich also ein Opfer ausgesucht, den er oder sie für jüdisch hält, empfiehlt es sich, zunächst als Hauptvorwurf die eine oder andere der beiden Erbsünden heranzuziehen. Dies ist aber nur die Vorstufe. Auf jeden Fall steht jederzeit das altbewährte Mittel des persönlichen Angriffs zur Verfügung. Dafür gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, angefangen bei der relativ harmlosen Zusammenfassungszeile auf der Artikelseite. Als viel fruchtbarer und zweckdienlicher haben sich allerdings die zahllosen Diskussionsseiten erwiesen, sei es diejenige zu einem bestimmten Artikel oder auch die Diskussionsseite des Benutzers, falls dieser einen Benutzernamen verwendet. Antisemiten wissen sehr gut, dass niemand unverwundbar ist, und begierig warten sie jeweils den Moment ab, in dem das Opfer zurückschlägt. Nun ist der Weg frei für eine "Vandalismusmeldung", um das Opfer in einem weiteren Kreis zu denunzieren. Da diese Vandalismusseite von ständigem Stau gekennzeichnet ist, nimmt sich kaum jemand die Mühe zu fragen, wer angefangen hat - viel weniger noch, wer eventuell bereit wäre, aufzuhören. Viele Opfer von persönlichen Angriffen haben sich mittlerweile anderen Tätigkeiten zugewandt.

Ich kämpfe weiter. --König Alfons der Viertelvorzwölfte 13:27, 27. Nov. 2011 (CET)

P.S. Dieser Beitrag wurde in der deutschen WP hier abgekupfert (unter Verwendung eines irreführenden Titels, aber wen juckts) und damit verewigt.



Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war König Alfons der Viertelvorzwölfte. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 170 Artikel (davon 5 in Jewiki angelegt und 165 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.