Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Arik Sinai

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arik Sinai (* 29. Juni 1949 in Israel)[1] ist ein israelischer Sänger.

Leben

Sinais Vorfahren stammten aus Polen. Im Jahr 2008 schloss er sich der rechten Partei Jisra’el Beitenu („Unser Heim Israel“) an, nachdem er zuvor lange Zeit die Arbeitspartei unterstützt hatte. Avigdor Lieberman bezeichnete Sinai damals als eine der wichtigsten Figuren des israelischen Kulturlebens.[2] Bei der Wahl 2009 erhielt Liebermans Immigrantenpartei hinter Kadima und Likud den dritten Platz.[3]

Arik Sinai, der vor allem in den 1980er Jahren bekannt war, brachte zahlreiche Singles heraus. 1980[4] und 1985[5] produzierte er jeweils eine Langspielplatte mit zehn Titeln. Sein Album Shadow on the Sun war im Herbst 1981 in den Charts.[6] Eine Sammlung seiner größten Erfolge wurde in einem Doppelalbum unter dem Titel Hameitav (The Best of Arik Sinai)[7][8] herausgebracht.[9]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lebensdaten laut imdb.com
  2. Yuval Karni, Singer Arik Sinai joins Yisrael Beiteinu, auf www.ynetnews.com, 10. Mai 2008
  3. Sabine Brandes, Wahl in Israel. Drei Sieger im Heiligen Land, in: Stern, 11. Februar 2009
  4. LP von 1980
  5. LP von 1985
  6. Billboard, 17. Oktober 1981
  7. Hameitav auf marcsmusicarchives.blogspot.de
  8. Titelliste zu Hameitav
  9. worldofjudaica.com


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Arik Sinai aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.