Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Altercatio

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Altercatio (lat. altercatio „Wortwechsel“) ist eine rhetorische Form der antiken Gerichtsrede (genus iudiciale) aus argumentativer Rede und Gegenrede innerhalb derselben Sprecherperspektive. Sie wurde zum Teil eristisch gebraucht, so u. a. in Platons Apologie des Sokrates (Kapitel 24, Darlegung der Anklagepunkte und deren Widerlegung).

In der mittelalterlichen Dichtung bezeichnete der Begriff das Streitgedicht im Allgemeinen. Er erschien auch in Titeln wie z. B. Altercatio Phyllidis et Florae (13. Jahrhundert).

Literatur

  • Rudolf Wilhelm Lenzen: Überlieferungsgeschichtliche und Verfasseruntersuchungen zur lateinischen Liebesdichtung Frankreichs im Hochmittelalter. Dissertation. Bonn 1973
  • Hugo Oscar Bizzarri: Diálogo de Epicteto y el emperador Adriano : derivaciones de un texto escolar en el siglo XIII. Frankfurt am Main 1995. ISBN 3-89354-470-4

Siehe auch


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Altercatio aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.