Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Alte Synagoge (Hagenow)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das in zweiter Reihe gelegene Gebetshaus

Die Alte Synagoge in Hagenow war das religiöse Zentrum der ortsansässigen jüdischen Gemeinde. Das ab 2004 sanierte Gebäudeensemble aus Synagoge, ehemaligem Gemeinde- und Schulhaus mit erhaltener Mikwe und einer Wagenremise ist heute als Hanna-Meinungen-Haus ein Kulturzentrum und Teil des Hagenower Heimatmuseums.

Geschichte

Die seit 1825 offiziell bestehende Israelitische Gemeinde zu Hagenow vollendete 1828 den dreiteiligen Gebäudekomplex und weihte die Synagoge am 15. August 1828 feierlich ein.[1]

Heutiger Zustand

Im ehemaligen Schul- und Gemeindehaus wird heute in mehreren Räumen die lokale und regionale Geschichte der jüdischen Bürger präsentiert. Bemerkenswert ist das Vorhandensein der vollständig erhaltenen Mikwe, die grundwassergespeist ist und in der sich ein eingelassenes Fass aus Eichenbrettern befindet.

Weblinks

 Commons: Alte Synagoge (Hagenow) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Das Kulturzentrum 'Alte Synagoge Hagenow' und Hanna-Meinungen-Haus. Broschüre herausgegeben von der Stadt Hagenow. Juni 2009. S.7ff.
53.433311.18671


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Alte Synagoge (Hagenow) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.