Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Abū l-Faradsch Hārūn ibn Faradsch

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abū l-Faradsch Hārūn ibn Faradsch war ein karäischer Gelehrter.

Nach Auskunft des karäischen Chronisten David al-Hītī (frühes 15. Jahrhundert) lebte Abū l-Faradsch Hārūn in der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts in Jerusalem. Dort wirkte er an der von Yūsuf ibn Nūḥ begründeten Schule, deren Leitung er nach dem Tod desselben übernahm. In arabischer Sprache verfasste er mehrere grammatische Werke über das Hebräische, als bedeutendstes sein al-Kitāb al-Muštamil ʿalā al-ʾUṣūl wa-l-Fuṣūl fī al-Luġa al-ʿIbrāniyya (Umfassendes Buch über die grundlegenden Prinzipien und speziellen Regeln der Hebräischen Sprache), von dem auch eine Kurzfassung (al-Kitāb al-Kāfī) existiert.

Literatur

  • Geoffrey Khan: ʼAbū al-Faraj Hārūn and the Early Karaite Grammatical Tradition. In: Journal of Jewish Studies. Band 48, 1997, S. 314–334.
  • Geoffrey Khan: The Karaite Tradition of Hebrew Grammatical Thought in its Classical Form: A Critical Edition and English Translation of al-Kitāb al-Kāfī fī al-Luġa al-ʿIbrāniyya by ʾAbū al-Faraj Hārūn Ibn al-Faraj. Studies in Semitic Languages and Linguistics 37. Leiden u.a., Brill 2003, ISBN 90-04-13272-4
  • Nadia Vidro: Verbal Morphology in the Karaite Treatise on Hebrew Grammar Kitāb al-ʿUqūd fī Taṣārīf al-Luġa al-ʿIbrāniyya. Études sur le Judaïsme médiéval 51/Cambridge Genizah Studies Series 2. Leiden u.a., Brill 2011, ISBN 978-90-04-21424-8
  • Nadia Vidro: A Medieval Karaite Pedagogical Grammar of Hebrew: A Critical Edition and English Translation of Kitāb al-Uqūd fī Taṣārīf al-Luġa al-Ibrāniyya. Études sur le Judaisme médiéval 62/Cambridge Genizah Studies Series 6. Leiden u.a., Brill 2013, ISBN 978-90-04-26291-1


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Abū l-Faradsch Hārūn ibn Faradsch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.