Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

4Q48

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

4Q48 (auch 4QJoshb) ist die Bezeichnung für eine Handschrift des Buches Josua aus Höhle 4 in der Umgebung von Qumran.

Die Handschrift besteht aus vermutlich sechs Fragmenten, auf denen Teile von Jos 2,11-12 (frg. 1), 3,15-4,3 (frg. 2-3) und 17,1-5.11-15 (frg. 4-5) erhalten sind. Fragment Nr. 6 ist schwer entzifferbar und gehört möglicherweise auch nicht zur Handschrift. Paläographisch gilt die Handschrift als „spätherodianisch“, lässt sich also etwa in die zweite Hälfte des ersten Jahrhunderts v.Chr. datieren. An textlichen Varianten gibt es sowohl Übereinstimmungen mit dem Masoretischen Text gegen die Septuaginta als auch umgekehrt. Daneben existieren auch eigene Lesungen, die sonst nicht bezeugt sind. Aufgrund des fragmentarischen Zustandes der Handschrift ist eine genauere Klassifizierung jedoch kaum möglich.

Literatur

  • Birgit Lucassen: Possibility and Probability of Textual Reconstruction: The Transition From 4QJoshb, Frg. 2 to Frg. 3 and the Transit of the Israelites Through the Jordan. In: Textus 20 (2000), 71-81.
  • Emanuel Tov: 48.4QJoshb. In: Eugene Ulrich et al. (ed.): Qumran Cave 4.IX Deuteronomy, Joshua, Judges, Kings. Discoveries in the Judaean Desert XIV. Oxford 1995, S. 153-160, pl. XXXV. ISBN 978-0-19-826366-1


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel 4Q48 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.