Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Yuriy Kadnykov

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yuriy Kadnykov
Yuriy Kadnikov

Yuriy Kadnykov (geb. 1975 in Evpatoria/Krim) ist ein liberaler Rabbiner.

Aktivitäten

Er beteiligte sich ab Mitte der 1990-er Jahre aktiv am Wiederaufbau des religiösen jüdischen Lebens in seiner Heimatstadt. Im Jahr 2000 schickte ihn seine Gemeinde für eine zweijährige Weiterbildung zum Machon, dem Institut der World Union for Progressive Judaism in Moskau. In der Folge arbeitete er als Vertreter des liberalen Rabbiners in Sewastopol. 2003 kam Kadnykov nach Deutschland. Hier absolvierte er am Abraham Geiger Kolleg eine Ausbildung zum Rabbiner und an der Universität Potsdam ein Magisterstudium in den Fächern Jüdische Studien, Religionswissenschaft, Literaturwissenschaft (Germanistik). Zwischenzeitlich studierte er auch in Jerusalem und erhielt 2010 für seine hervorragenden akademischen Leistungen den DAAD-Preis des Auslandsamtes der Universität Potsdam. In seiner mit Auszeichnung bewerteten Magisterarbeit zum Thema „Auslegungsgeschichte von Numeri 12 im Lichte der Bibelkritik“ hat Kadnykov die biblische Erzählung Ma’ase Miriam untersucht. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit als Gemeinderabbiner sind die Kinder- und Jugendarbeit sowie die Integrationsarbeit. Rabbiner Kadnykov ist außerdem aktiv im interreligiösen Dialog. Sein Lebensmotto lautet: „Wer sich Verstand aneignet, liebt seine Seele, wer auf Einsicht hält, findet Gutes“ (Spr. 19:8).

Wirkungskreis

Rabbiner Yuriy Kadnykov war Rabbiner der Jüdischen Gemeinde zu Magdeburg und der Jüdischen Gemeinde Bad Pyrmont.

Er betreute 2012 die Zweigstellen Heilbronn (Allee 5), Reutlingen (Lederstraße 86), Heidenheim (Oberdorststraße 9), Weingarten (Lazarettstraße 4/1), Bad Mergentheim (Hotel Central), Schwäbisch Hall (Im Lindach-Seniorenstift "Im Lindach", Pavillon) sowie Esslingen (Im Heppächer 3).

Seit April 2015 ist er Rabbiner in Schwerin als Nachfolger von William Wolff.

Literatur

Weblinks

Andere Wikis

Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Messina. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 308 Artikel (davon 103 in Jewiki angelegt und 205 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.