Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Vrbové

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vrbové
Wappen Karte
Wappen von Vrbové
Einwohner Zahlenformat
Vrbové
Vrbové
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Trnavský kraj
Okres: Piešťany
Region: Dolné Považie
Fläche: 13,967 km²
Einwohner: Vorlage:Metadaten Einwohnerzahl SK-0 (31. Dez. 2015)
Bevölkerungsdichte: Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“ Einwohner je km²
Höhe: 188 m n.m.
Postleitzahl: 922 03
Telefonvorwahl: 0 33
Geographische Lage: 48° 37′ N, 17° 43′ O48.62083333333317.7225188 Einwohner Zahlenformat Koordinaten: 48° 37′ 15″ N, 17° 43′ 21″ O
Kfz-Kennzeichen: PN
Kód obce: 507750
Struktur
Gemeindeart: Stadt
Verwaltung (Stand: Januar 2011)
Bürgermeister: Ján Jánoška
Adresse: Mestský úrad Vrbové
gen. M. R. Štefánika 15
92203 Vrbové
Webpräsenz: www.vrbove.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Vrbové (deutsch Vrbau beziehungsweise modernisiert Werbau, ungarisch Verbó) ist eine Stadt im Westen der Slowakei.

Datei:Vrbove veza.JPG
Der schiefe Turm von Vrbové

Lage und Allgemeines

Vrbové liegt im Donauhügelland am Flüsschen Holečka am Fuße der Kleinen Karpaten, 10 km von Piešťany und 31 km von Trnava entfernt. Die Stadt wurde 1332 zum ersten Mal erwähnt und gehörte zum Herrschaftsgut von Burg Čachtice.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören der schiefe Turm (Abweichung 99 cm), die Pfarrkirche des Heiligen Martin (ältestes erhaltenes Gebäude der Stadt), die Kirche des Heiligen Gorazd, die Kurie des Moritz Benjowski und eine Synagoge. Nordwestlich der Stadt befindet sich der kleine Čerenec-Stausee.

Laut der Volkszählung von 2001 waren von 6.249 Einwohnern 98,75 % Slowaken und 0,59 % Tschechen. Dominierende Konfession war mit 75,48 % die römisch-katholische, gefolgt von evangelischen mit 10,67 %. 10,80 % der Einwohner machten keine Angabe.

Söhne und Töchter der Stadt

  • Jozef Adamec (* 1942), slowakischer Fußballspieler und Trainer
  • Moritz Benjowski (* 1741 in Vrbové; † Ende Mai 1786 auf Madagaskar); Abenteurer, Weltreisender, Schriftsteller, Militär und König von Madagaskar.
  • David Hoffmann (1843-1921), jüdischer Gelehrter

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Vrbové – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Vorlage:Navigationsleiste Städte und Gemeinden im Okres Piešťany


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Vrbové aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.