Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Synode

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert den kirchlichen Begriff Synode, wie er in evangelischen und altkatholischen Kirchen benutzt wird; zum frühchristlichen und römisch-katholischen Verständnis siehe Konzil.

Eine Synode besteht in evangelischen[1], anglikanischen[2], katholisch unierten und altkatholischen[3] Kirchen aus gewählten Laien und Geistlichen, welche die Gesamtheit der Kirchenmitglieder repräsentieren.

Solche Synoden (nicht ganz zutreffend auch „Kirchenparlament“ genannt) entscheiden über wesentliche Fragen des kirchlichen Lebens. Die Beschlüsse von Synoden bei den kongregationalistischen Gemeinden sind in der Regel nicht verbindlich für die Kirchgemeinden.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Grundordnung der EKD, Artikel 22 ff.
  2. Beispiel London
  3. Kirchenrecht der Alt-Katholische Kirche in Deutschland (PDF; 250 kB)


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Synode aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.