Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Stolpersteine in Venetien

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stolperstein in Costa di Rovigo zur Erinnerung an den aus Ljubljana vertriebenen Carlo Gruen, der einer „freien Internierung“ unterlag und dennoch vom NS-Regime ermordet wurde

Die Stolpersteine in Venetien geben einen Überblick über die Stolpersteine, die in der italienischen Region Venetien an das Schicksal der Menschen erinnern, welche von den deutschen Nationalsozialisten ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Die Stolpersteine wurden von Gunter Demnig verlegt.

Demnig verlegt seit Januar 2014 regelmäßig Stolpersteine in Venetien. Der Begriff Stolpersteine heißt auf italienisch: pietre d'inciampo.

Stolpersteine

Die Verlegungen in Venedig erfolgten – laut Demnigs Website – am 12. Januar 2014, am 14. Januar 2015 und am 19. Januar 2016. Der erste in Venetien verlegte Stolperstein ist Ingenieur Bartolomeo Melone gewidmet, er befindet sich am Campo SS. Apostoli in Venedig. Die Verlegungen in Costa di Rovigo und Padova fanden am 19. Januar 2016 statt.

Neue Verlegungen wurden angekündigt für Mirano am 19. und für Venedig am 20. Januar 2017. Die folgenden Städtenamen sind mit der jeweiligen Stolperstein-Liste verknüpft.

Siehe auch

Quellen

Weblinks

 Commons: Stolpersteine in Costa di Rovigo – Sammlung von Bildern
 Commons: Stolpersteine in Padua – Sammlung von Bildern
 Commons: Stolpersteine in Venice – Sammlung von Bildern


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Stolpersteine in Venetien aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.