Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Stapferhaus Lenzburg

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stapferhaus

Das Stapferhaus Lenzburg wurde 1960 von Pro Helvetia, Pro Argovia, Stiftung Schloss Lenzburg und der Neuen Helvetischen Gesellschaft als Stätte der Begegnung und geistigen Auseinandersetzung gegründet. Heute wird die Institution hauptsächlich vom Kanton Aargau, der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und der Stadt Lenzburg finanziert. Private Stiftungen, Gönner und Sponsoren leisten projektbezogene Unterstützung. Das Stapferhaus arbeitet an der Schnittstelle von Kultur und Wissenschaft und spricht mit seiner Arbeit ein breites Publikum an.

Das Stapferhaus wurde bis 1991 von Dr. Martin Meyer, 1992 bis 2002 von Hans Ulrich Glarner geleitet. 2002 bis 2011 wurde es unter der Co-Leitung von Beat Hächler und Sibylle Lichtensteiger geführt. Seit 2011 ist Sibylle Lichtensteiger Leiterin des Stapferhauses.

Domiziliert ist das Stapferhaus auf der Höhenburg Schloss Lenzburg im schweizerischen Mittelland und ist neben seinen eigenen Projekten ein begehrter Kurs- und Seminarort. Stiftung und Gebäude sind nach Philipp Albert Stapfer benannt.

Ausstellungen

Mit seinen Ausstellungen zu gesellschaftspolitischen Fragen ist das Stapferhaus in den letzten Jahren über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden: Anne Frank und wir (1994), a walk on the wild side (1997), Last minute (1999), Autolust (2002), Strafen (2004), Glaubenssache. Eine Ausstellung für Gläubige und Ungläubige (2006/2007), nonstop. Eine Ausstellung über die Geschwindigkeit des Lebens (2009/2010), HOME. Willkommen im digitalen Leben (2010/2011) und ENTSCHEIDEN. Über das Leben im Supermarkt der Möglichkeiten (2012/2014).

Vom 15. November 2014 bis 29. November 2015 zeigt das Stapferhaus im Zeughaus Lenzburg die Ausstellung GELD. Jenseits von Gut und Böse. Die Ausstellung lädt zu einer Debatte ein, die seit der Antike für heisse Köpfe sorgt – und heute brisanter ist denn je: Was ist uns das Geld wert und welchen Preis bezahlen wir dafür? Ist es gerecht verteilt? Wie viel brauchen wir davon, um glücklich zu sein? Ist es das Geld, das die Welt im Innersten zusammenhält?

Die Ausstellungen finden im Zeughaus-Areal Lenzburg, Ringstrasse West 19, 5600 Lenzburg, statt.

Weblinks

 Commons: Stapferhaus Lenzburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Stapferhaus Lenzburg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.