Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Spottlied

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Spottlied ist ein Gesangsstück mit einer oft gesellschaftlich-politischen Tendenz. Es dient dem Zweck, jemanden lächerlich zu machen, Gegner oder Feinde zu verhöhnen, zu verspotten oder zu entblößen.

Die Motivation für ein Spottlied kann sehr unterschiedlich sein. Das Spottlied kann als Ventil dienen, um der eigenen Ohnmacht oder Verbitterung gegenüber einem Despoten Luft zu machen, oder um gesellschaftliche oder politische Missstände anzuprangern oder gegen sie zu protestieren.

Im Musiktheater (Der Jakobiner, Der Mann mit dem Zylinder, Manina, Porgy und Bess) wird das Spottlied oft als Stilmittel eingesetzt.

Beispiele

  • Jan Hinnerk, gegen die französische Besatzung in Hamburg
  • Das Lied von „Fritze Bollmann“, der beim Angeln aus dem Kahn gefallen war
  • Yankee Doodle zur Verhöhnung der „undisziplinierten und unorganisierten Yankees“
  • Vader Abraham zur Verhöhnung des sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Joop den Uyl


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Spottlied aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.