Sonja Hegasy

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sonja Hegasy (* 1967 in Leverkusen) ist eine deutsche Islamwissenschaftlerin und Vizedirektorin des Zentrums Moderner Orient.

Leben

Das Studium der Islamwissenschaft absolvierte sie in Kairo, Bochum, New York und an der Universität Witten/Herdecke und promovierte 1996 am Fachbereich Politikwissenschaft der FU Berlin. Bis 1998 fungierte sie als Juniorexpertin bei der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kairo. Erst als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum Moderner Orient in Berlin beschäftigt, wurde sie ab 2008 dessen Vizedirektorin sowie Vorsitzende des Beirats „Wissenschaft und Zeitgeschehen“ des Goethe-Instituts München.

Werke

  • Popular Diplomacy. In: Auswärtiges Amt (ed.): Dialogue with the Islamic World. Berlin (S. 22–30).
  • Young Authority: Quantitative and Qualitative Insights into Youth, Youth Culture, and State Power in Contemporary Morocco. In: The Journal of North African Studies, Volume 12, Issue 1 March 2007, (S. 19–36).
  • Changing Values among Youth. Examples from the Arab World and Germany (ed. with Elke Kaschl), Berlin: ZMO-Studien, 2007
  • Staat, Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft in Marokko: Die Potentiale der sozio-kulturellen Opposition (Politik, Wirtschaft und Gesellschaft des Vorderen Orients) ISBN 3891730454

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Sonja Hegasy aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.