Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Sharon Brauner

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sharon Brauner (* 1969 in Berlin) ist eine deutsche Sängerin und Schauspielerin.

Brauner sang und schauspielerte bereits im Alter von drei Jahren.

Sie absolvierte eine Schauspielausbildung in New York am Lee Strasberg Theatre and Film Institute. Sharon Brauner wirkte in mehr als 50 Fernseh- und Kinoproduktionen mit. 1998 nahm sie mit dem Lied Kids an der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil. Bisher veröffentlichte sie zwei Musikalben namens Sharon und glücklich unperfekt. 2002 gründete sie mit Vivian Kanner die Band Jewels.

Sie ist die Nichte des Filmproduzenten und Unternehmers Artur Brauner und die Cousine der Autorin, Moderatorin und Produzentin Alice Brauner (Geschäftsführerin der CCC Filmkunst-Tochter CCC Television GmbH).

Filmografie

Theater

  • 1982: Wider des Vergessens – Regie: Georg Tabori
  • 1989: Comedia Del Arte – Regie: Manfred Gutke
  • 2006–2008: Ensemblemitglied der Leipziger Pfeffermühle

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Sharon Brauner aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.