Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Schriftgelehrter

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Schriftgelehrter wird im Allgemeinen als respektvolle Anrede eines jüdischen Gesetzeslehrer verstanden (Rabbi = „Mein Lehrer“), eingedeutscht von Martin Luther. Die Gruppe der Lehrer bezog sich auf offizielle Tempelpriester (aus dem Stamm Levi, vgl. Kohen) ebenso wie auf Vertreter einzelner jüdischer Strömungen, wie Pharisäer, Essener, Sadduzäer usw. Auch Lehrer, die Jünger um sich scharten, wie Jesus von Nazaret, wurden Rabbi genannt[1]. Das Neue Testament berichtet zudem von christlichen Schriftgelehrten (z. B. Mt. 8, 19 und 23, 34–36), grenzt sie aber klar von Propheten und Weisen ab. Somit sind die Begriffe „Rabbiner“ und „Schriftgelehrter“ nicht völlig deckungsgleich, aber eng verwandt.

Der Schriftgelehrte in der Bibel

Das Selbstverständnis und die Aufgaben von Schriftgelehrten des Alten Testaments bis zur Zeit Jesu sind im Artikel Rabbiner beschrieben.

Im Christentum des Neuen Testaments ging der Begriff des Lehrers weitgehend im Apostelamt auf, da der Lehrer die Schrift auslegt (z. B. Paulus von Tarsus), während die Lehre in den Hauskirchen nur verbreitet wurde. Zuweilen betätigten sich aber auch Gemeindeälteste als Lehrer (Umfangreichere Lehrabschnitte finden sich dazu in den Bibelbüchern Römer und Apostelgeschichte).

Siehe auch

Weblinks

WiktionaryWiktionary: Schriftgelehrter – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Quellen

  1. E. Aebi: Kurze Einführung in die Bibel, Verlag Bibellesebund Winterthur/Marienheide ISBN 3-87982-081-3


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Schriftgelehrter aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.