Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Ramoth-Gilead

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
32.536.016666666667
Ramoth-Gilead (Jordanien)
Ramoth-Gilead
Ramoth-Gilead

Ramoth-Gilead (assyrisch Gal'aza, heute Tell er-Rumeith) ist eine in der Bibel erwähnte Ortschaft, deren Überreste sich im heutigen Jordanien befinden.

Im Deuteronomium (Dtn 4,43 EU) und im Buch Josua (Jos 20,8 EU) wird Ramoth-Gilead als Asylstadt des Stammes Gad genannt, in der Menschen, die einen Andern ohne Vorsatz getötet hatten, der Blutrache entkommen konnten.

In Ramoth-Gilead fand nach 2. Könige 8,28–29 EU und 9,14–15 EU ca. 900 v. Chr. eine Schlacht zwischen Hasael, dem König von Aram und Joram von Israel statt, die mit der Niederlage Jorams endete. Ramoth-Gilead wurde dem Reich von Aram eingegliedert.

733 v. Chr. nahm Tiglat-Pileser III. die Stadt ein.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ramoth-Gilead aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.