Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Phannias ben Samuel

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Vorwort zum Jüdischen Krieg in lateinischer Übersetzung in einer Handschrift in der Rakow Research Library, Corning Museum of Glass

Phannias ben Samuel, auch Phinehas ben Samuel (Hebräisch: פנחס בן שמואל Pinhas ben Shmuel), gest. 70 nach Christus war der letzte Hohepriester des Zweiten Tempels in Jerusalem in der Zeit von 67 bis 70 nach Christus und ein jüdischer Widerstandskämpfer gegen die Herrschaft von Rom in Palästina.[1] Im Gegensatz zu seinen Vorgängern stammte er nicht von den sechs eingesessenen Familien ab, die den Hohepriester stellten. Auch wurde er nicht vom König bzw. vom römischen Statthalter eingesetzt, sondern durch das Los bestimmt. Die meisten Belege über die Existenz von Phannias ben Samuel stammen von Flavius Josephus, einem jüdischen Schriftsteller und Widerständler, der die Seiten wechselte und im Auftrag der römischen Kaiser 78 nach Christus eine Geschichte des Jüdischen Krieges veröffentlichte. Flavius Josephus berichtet durchgehend negativ über Phannias ben Samuel. Er habe über keinerlei Erfahrung im Priesteramt verfügt. Er sei aus einem Dorf mit Namen Aphtha gekommen. Die anderen Priester hätten ihn als Führer abgelehnt.[2] Phannias ben Samuel ist nach Josephus beim Endkampf um die Eroberung des Jerusalemer Tempels ums Leben gekommen.

Siehe auch

Einzelnachweise und Anmerkungen


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Phannias ben Samuel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.