Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Oberzentrum

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Oberzentrum (in der Schweiz Hauptzentrum genannt), bezeichnet in der Raumordnung und der Wirtschaftsgeografie einen zentralen Ort (Hauptort) der höchsten Stufe.

Liegt ein Oberzentrum außerhalb einer Metropolregion und besitzt für seine Umgebung eine herausragende Bedeutung, kann es auch als Regiopole bezeichnet werden.

Nationales

Deutschland

Definiert werden die Oberzentren und übrigen zentralen Orte in den – je nach Bundesland unterschiedlichen – Plänen und Programmen der Landes- und Regionalplanung. Oberzentren sind in der Regel umgeben von mehreren Mittelzentren, die wiederum für Unterzentren von Bedeutung sind. Neben dem Grundbedarf und dem periodischen Bedarf kann in Oberzentren auch der spezifische Bedarf gedeckt werden. Das umfasst neben dem Infrastruktur- und Dienstleistungsangebot der Unter- und Mittelzentren insbesondere:

Die genaue Funktionsausstattung von Oberzentren wird von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich definiert, auch gibt es in manchen Bundesländern Abstufungen. So gibt es Oberzentren höchster Stufe und niedrigerer Stufe. Auch gibt es Mittelzentren mit oberzentraler (Teil-)Funktion, die nur über einen Teil der geforderten Ausstattung und Angebote verfügen. Mittelzentren mit Teilfunktionen eines Oberzentrums haben damit ausgewählte oberzentrale Einrichtungen für einen größeren Verflechtungsbereich bedarfsgerecht bereitzustellen. Zugleich haben sie die Versorgungsaufgaben von zentralen Orten mittlerer und unterer Stufe zu erfüllen und sollen über ein entsprechendes Angebot an Einrichtungen verfügen. Daneben gibt es auch Doppelzentren und Städteverbünde, die nur in gegenseitiger Funktionsergänzung den Anforderungen eines Oberzentrums gerecht werden[1]

Baden-Württemberg

Oberzentren:

Mittelzentren mit Teilfunktion eines Oberzentrums:

Die Region Ostwürttemberg ist die einzige Region Baden-Württembergs ohne ausgewiesenes Oberzentrum. Hier teilen sich die Mittelzentren Aalen, Ellwangen (Jagst), Heidenheim an der Brenz und Schwäbisch Gmünd die Funktion eines Oberzentrums.

Bayern

Oberzentren:

Berlin/Brandenburg

Oberzentren:

Bremen

Oberzentren:

Hamburg

Oberzentrum:

Hessen

Oberzentren:

Mittelzentren mit Teilfunktion eines Oberzentrums:

Mecklenburg-Vorpommern

Oberzentren:


Mittelzentren (Stadtverbünde) mit Teilfunktion eines Oberzentrums:

 

Niedersachsen

Oberzentren:

Mittelzentren mit Teilfunktion eines Oberzentrums:

Nordrhein-Westfalen

Oberzentren:

Rheinland-Pfalz

Oberzentren:

Mittelzentren mit Teilfunktion eines Oberzentrums:

Saarland

Oberzentrum:

Sachsen

Oberzentren:

Sachsen-Anhalt

Oberzentren:

Mittelzentren mit Teilfunktion eines Oberzentrums:

Schleswig-Holstein

Oberzentren:

Thüringen

Oberzentren:

Mittelzentren mit Teilfunktion eines Oberzentrums:

Österreich

In Österreich werden die Oberzentren je nach Funktion und Ausstattung in mehrere ZO-Stufen (Zentrale-Orte-Stufen) unterschieden. Als Bundeshauptstadt gehört Wien der höchsten Stufe 8 an. Die Landeshauptstädte gehören entweder der Stufe 7 (Ballungszentren – voll ausgestattet) oder 6 (Überregionale Zentren – nicht voll ausgestattet) an. Weitere Überregionale Zentren (sog. Viertelshauptstädte) sind der Stufe 5 zugeordnet und unterscheiden sich von der Stufe 6 nur insofern, als sie keine Landeshauptstädte sind. Mittelzentren haben die ZO-Stufe 4 (voll ausgestattet) oder 3 (nicht voll ausgestattet).

Karte der 17 Oberzentren (Zentrale Orte) in Österreich[2]

Oberzentrum der Stufe 8:

  • Bundeshauptstadt Wien

Oberzentren der Stufe 7:

Oberzentren der Stufe 6:

Oberzentren der Stufe 5:

Schweiz

Diese Städte entsprechen den im Raumkonzept Schweiz des Bundesamtes für Raumentwicklung dargestellten Hauptzentren[3] (der Ausdruck Oberzentrum ist in der Schweiz nicht besonders geläufig).

Vorlage:Navigationsleiste Ober- und Mittelzentren

Einzelnachweise

  1. Landesentwicklungspläne der Bundesländer
  2. ftp://ftp.hoelzel.at/begleithefte/gwmodule3/zentraleorte.pdf
  3. Bundesamt für Raumentwicklung ARE: Raumkonzept Schweiz (Karte 3)


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Oberzentrum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.