Btn donateCC LG.gif
Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Musaf

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Musaf (תְּפִלַּת מוּסָף, „Zusatzgebet“) ist ein jüdisches Gebet, das zu bestimmten Zeiten an das Morgengebet (Schacharit) angefügt wird.

Beschreibung

Musaf wird am Sabbat, an den Feiertagen Rosch Chodesch, Pessach, Schawuot, Sukkot, Rosch ha-Schana und Jom Kippur an das Morgengebet angefügt. Nach den Bestimmungen des Schulchan Aruch[1] zum täglichen häuslichen und synagogalen Leben muss Musaf bis zur siebenten Stunde des Tages gesprochen werden. Es wurde nach dem Vorbild des Opferdienstes im Tempel eingeführt.

Musaf besteht hauptsächlich aus dem Achtzehnbittengebet (Amida). Die Erinnerung betrifft Tempel, Tempelopfer und andere rituelle Handlungen im Tempel, die Zerstörung des Tempels und deren Konsequenz, die entsprechenden Riten nie mehr ausüben zu können.

Im Reformjudentum fehlt dieses Zusatzgebet oder wird durch andere Gebete ersetzt, weil es an die Opfertradition erinnert, die im Reformjudentum abgelehnt wird.

Einzelnachweise

  1. Vgl. Schulchan Aruch, Orach Chajim 286,1.

Literatur

Weblinks

Andere Wikis

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Musaf aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.