Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Motivationspsychologie

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Motivationspsychologie ist eine Teildisziplin der Psychologie, welche die Richtung, Ausdauer und Wirkungsstärke (Intensivität) von Verhalten erforscht. Obwohl differential- und entwicklungspsychologische Aspekte in der Motivationspsychologie eine große Rolle spielen, wird die Disziplin häufig der Führungs- und somit der Angewandten Psychologie zugerechnet.

Besonders stark erforscht werden, welche Beweggründe für ein Verhalten, von dem ein positives Ergebnis erhofft wird, verantwortlich sind. Für diese Motive wurden drei Konzepte entwickelt: das Konzept der Instinkte, der Triebe und der Anreize.

Siehe auch

Literatur

  • Rheinberg, Falko: Motivation, Kohlhammer, 5. Aufl., Stuttgart 2004
  • Rheinberg, Falko: Zweck und Tätigkeit - Motivationspsychologische Analysen zur Handlungsveranlassung, Verlag für Psychologie Hogrefe, Göttingen 1989.
  • Rudolph, Udo: Motivationspsychologie. BeltzPVU 2003


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Motivationspsychologie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.