Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Montchoisi (Stadtteil)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Lausanne

Montchoisi
Quartier von Lausanne

Karte von Montchoisi
Koordinaten (538335 / 151227)46.50956.6352Koordinaten: 46° 30′ 34″ N, 6° 38′ 7″ O; CH1903: (538335 / 151227)
Fläche 0.52 km²
Einwohner 3822 (2018)
Bevölkerungsdichte 7294 Einwohner/km²
Gliederung
Quartier 7
Sektoren
  • 701 Montchoisi
  • 702 Elysée
Quelle: Liste der Stadtteile von Lausanne

Montchoisi ist ein Quartier der Schweizer Stadt Lausanne. Es befindet sich im südöstlichsten Teil der Stadt.

Der Stadtteil selbst ist wiederum in zwei Sektoren aufgeteilt (Montchoisi und Elysée). Auf einer Fläche von 0,524 km² wohnten im Jahr 2018 rund 3822 Einwohner.

Lage

Montchoisi besitzt eine Badeanstalt sowie einen grösseren Tennisclub. Die Gegend gilt eher als Viertel der reicheren Einwohner. Weiter befindet sich im Elysée-Viertel das Collège secondaire de l'Elysée.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Buslinien 4, 8 und 25 verbinden die Gegend mit den restlichen Stadtteilen der Stadt und der im Osten angrenzenden Ortschaft Pully. Zudem gibt es Haltestellen der Métro Lausanne.

Bauwerke und Sehenswürdigkeiten

In Montchoisi befindet sich das Musée de l’Elysée für Fotografie. Am Ende des Gartens dieses Museums befindet sich direkt ein Eingang ins Olympische Museum.

Galerie

Siehe auch

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Montchoisi (Stadtteil) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.