Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Michael Kashi

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Kashi
(von rechts nach links:) Michael Kashi, EU Energie-Kommissar G. Oettinger, Barbara Traub, Ari Lipinski in der IRGW in Stuttgart anlässlich des 90. Geburtstages von Herrn Meinhard Tenné, Ehrenvorstandsvorsitzender der IRGW (Aufnahme vom 26. Mai 2013)

Michael Kashi (geb. 18. Juni 1948 in Tel-Aviv) ist ein deutscher Unternehmer und eine Person des öffentlichen jüdischen Lebens in Deutschland.

Leben

Er wurde in Israel geboren, wo er bis ca. 1970 lebte und in einer modern-orthodoxen Familie aufwuchs. In Israel absolvierte er den Pflichtdienst im Militär und nahm auch an der legendären Befreiung Jerusalems 1967 teil.

Über 10 Jahre war er im Vorstand des jüdischen Sportvereins MACCABI-Stuttgart e.V. Seit ca. 2001 gewähltes Mitglied in der 9-köpfigen Repräsentanz der über 3200 Mitglieder zählenden IRGW KdöR (Gemeinde-Parlament). Davon ca. 10 Jahre bis heute im Vorstand der IRGW (geschäftsführende Exekutive) (Stand 2014).

Darüber hinaus ist er Gründungsmitglied und Vorstandsmitglied des Forums Jüdischer Bildung und Kultur Stuttgart e.V. und seit über 5 Jahren Vorstandsmitglied der DIG-Stuttgart mittlerer Neckar e.V.

Michael Kashi ist verheiratet und hat drei Kinder.

Dokumente

Weblinks (Auswahl)