Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Martin Liepach

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martin Liepach (* 1961 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Gymnasiallehrer und promovierter Politologe, der vor allem zur jüdischen Geschichte publiziert. Sein Werk über der Wahlverhalten der jüdischen Bevölkerung in der Weimarer Republik gilt als Standardwerk.

Leben

Liepach studierte Geschichte und Mathematik in Frankfurt am Main. 1993/94 wurde er bei Jürgen W. Falter an der Freien Universität Berlin mit der Dissertation Das Wahlverhalten der jüdischen Bevölkerung. Zur politischen Orientierung der Juden in der Weimarer Republik zum Dr. phil. promoviert, die heute in Fachkreisen als Standardwerk[1] gilt. 1994 erhielt er den Wolf-Erich-Kellner-Preis der Friedrich-Naumann-Stiftung. 1995 legte er das zweite Staatsexamen ab. Er ist seitdem Gymnasiallehrer für Geschichte und Mathematik und Fachvorsitzender Geschichte an der Liebigschule, einer Europaschule in Frankfurt am Main.

Liepach ist seit 1999 teilabgeordnet an das Jüdische Museum Frankfurt, wo er Mitarbeiter des Pädagogischen Zentrums (in Kooperation mit dem Fritz Bauer Institut) ist. Zudem ist er Lehrbeauftragter am Historischen Seminar der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Auch ist er Mitglied der Wissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaft des Leo Baeck Instituts in Deutschland.

Liepach publizierte vielfältig (wissenschaftlich, didaktisch und museumspädagogisch), insbesondere zur jüdischen Geschichte.

Schriften (Auswahl)

  • mit Wolfgang Geiger: Fragen an die jüdische Geschichte. Darstellungen und didaktische Herausforderungen (= Geschichte unterrichten). Wochenschau-Verlag, Schwalbach 2014, ISBN 978-3-7344-0020-9.
  • mit Dirk Sadowski (Hrsg.): Jüdische Geschichte im Schulbuch. Eine Bestandsaufnahme anhand aktueller Lehrwerke (= Eckert. Expertise. Bd. 3). V & R Unipress, Göttingen 2014, ISBN 978-3-8471-0371-4.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Arnold Paucker: Zur Problematik des Widerstandes deutscher Juden gegen den Nationalsozialismus. In: Hans Erler, Arnold Paucker, Ernst Ludwig Ehrlich (Hrsg.): "Gegen alle Vergeblichkeit". Jüdischer Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Campus-Verlag, Frankfurt am Main u.a. 2003, ISBN 3-593-37362-9, S. 41.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Martin Liepach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.