Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Magdalena Łazarkiewicz

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magdalena Łazarkiewicz

Magdalena Łazarkiewicz (* 6. Juni 1954 in Warschau) ist eine polnische Filmregisseurin und Drehbuchautorin.

Magdalena Łazarkiewicz ist die Schwester der Regisseurin Agnieszka Holland. Vater Henryk Holland war ein sozialistischer Soziologe und Publizist. Ihr Ehemann Piotr Łazarkiewicz ist ebenfalls Regisseur. Sohn Antoni Łazarkiewicz ist Komponist. Magdalena Łazarkiewicz schloss 1976 an der Universität Breslau ein kulturwissenschaftliches Studium ab. Danach arbeitete sie als Theaterdramaturgin und studierte an der Schlesischen Universität Katowice in der Radio- und Fernsehabteilung.

1979 begann ihre Filmarbeit als Regieassistentin von Andrzej Wajda bei dessen Film Die Mädchen von Wilko. 1986 drehte sie ihren ersten Film als Regisseurin. Ihr bekanntester Film ist das Jugenddrama Das letzte Klingelzeichen aus dem Jahre 1989. Für ihren Film Die Abfahrt erhielt sie 1992 auf dem Polnischen Filmfestival Gdynia einen Sonderpreis der Jury.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Magdalena Łazarkiewicz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.