Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Métro Lausanne

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Métro Lausanne
Liniennetzplan der Métro Lausanne
Zug der m1 bei der Ausfahrt aus der Station Vigie

Die Métro Lausanne ist das schienengebundene öffentliche Nahverkehrsmittel der Schweizer Stadt Lausanne. Sie besteht aus den Linien M1 und M2.

Stadtbahn Lausanne (Linie m1)

Die im Mai 1991 eröffnete und 7,8 Kilometer lange Linie m1 verbindet die Station Flon mit dem Bahnhof Renens des westlichen Nachbarortes Renens. Da sie mehrfach vom Individualverkehr gekreuzt wird, entspricht sie technisch gesehen einer Stadtbahn; im Innenstadtbereich sowie in Malley sind drei Stationen unterirdisch, die anderen liegen an der Oberfläche. Ursprünglich hiess die m1 Tramway du sud-ouest lausannois (TSOL); viele Benutzer der Linie nennen sie auch heute noch TSOL.

U-Bahn Lausanne (Linie m2)

Die im September 2008 eröffnete Linie m2 von Ouchy nach Epalinges hingegen ist eine fast vollständig in Tunneln verlaufende U-Bahn und die erste ihrer Art in der Schweiz. Sie entstand aus dem Umbau der Zahnradbahn Lausanne–Ouchy und der Verlängerung Richtung Norden.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Métro Lausanne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Métro Lausanne aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.