Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Luis Moses Gomez

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Gomez Mill House wurde 1714 erbaut.

Luis Moses Gomez (geb. um 1660) war ein sephardischer jüdischer Kaufmann im kolonialen New York City.

Geschichte

Die Vorfahren flüchteten von der spanischen Inquisition in die Neue Welt. Später wurde seine Familie zu einer der bedeutendsten und angesehensten Händler. Gomez kam 1703 nach New York. Die britische Einbürgerung mit Wohnsitz in der Kolonie erhielt er 1705. Die Staatsbürgerschaft ermöglichte ihm wie jeden anderen Briten Geschäfte mit England zu betreiben. Er baute sich das Gomez Mill House in Manhattan. Dort lebte der Kaufmann mit seinen Söhnen etwa 30 Jahre und betrieb einen erfolgreichen Handel mit Fellen und anderen Gütern. 1727 half Gomez, den Bau der Synagoge Shearith Israel zu beginnen. Das Gebäude ist die älteste amerikanische Synagoge. Er war erste Präsident dieser jüdischen Gemeinde.

Siehe auch

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Luis Moses Gomez aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.