Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Liste der römischen Statthalter in Syrien

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die folgende Liste führt die römischen Statthalter in Syria von der Neuordnung des Nahen Ostens durch Gnaeus Pompeius Magnus bis zur Zerstörung des Tempels im Jahr 70 n. Chr. auf. In diesen Zeitraum fallen die Amtszeiten der Hohepriester aus dem Geschlecht der Hasmonäer, die Regierungen der Könige und Herrscher aus der herodianischen Dynastie und die Zeiträume, in denen Teile Palästinas (und insbesondere Judäa) von Rom direkt verwaltet wurden. In jedem Fall war der Einfluss des Statthalters auf die lokalen Autoritäten erheblich. Die römischen Präfekten/Prokuratoren von Judäa waren dem syrischen Statthalter direkt unterstellt.

Insbesondere war der Legat von Syrien nächste Instanz bei Beschwerden gegen den Statthalter von Judäa, wie ersichtlich ist aus der 36 n. Chr. bei Lucius Vitellius angestrengten Klage der Juden gegen Pontius Pilatus und der Klage der Samaritaner 51 n. Chr. vor dem Legaten Gaius Ummidius Durmius Quadratus gegen den Prokurator Ventidius Cumanus.

Literatur

  • Edward Dąbrowa: The governors of Roman Syria from Augustus to Septimius Severus. Habelt, Bonn 1998, ISBN 3-7749-2828-2.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Liste der römischen Statthalter in Syrien aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.