Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Liste der Stolpersteine in Schöningen

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Stolpersteine in Schöningen enthält alle Stolpersteine, die im Rahmen des gleichnamigen Kunst-Projekts von Gunter Demnig in Schöningen verlegt wurden. Mit ihnen soll den Opfern des Nationalsozialismus gedacht werden, die in Schöningen lebten und wirkten. Im Zeitraum vom 21. Oktober 2012 bis zur Verlegung am 7. Mai 2019 wurden insgesamt 38 Stolpersteine verlegt.[1]

Liste der Stolpersteine

BW

f1Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Bild Adresse Verlegedatum Person, Inschrift Anmerkung
Alte Kirchstraße 25
Esbeck
Stolperstein Otto Knust, Esbeck, Alte Kirchstraße 2552.15879210.960281
07. Mai 2019 Hier wohnte
Otto Knust
Jg. ...
Opfer der Euthanasie, Aktion T4
Am Wallgarten 17
Stolperstein Anna Jörns, Am Wallgarten 1752.13783810.960796
07. Mai 2019 Hier wohnte
Anna Jörns
Jg. 1887
eingewiesen 1935
Heilanstalt Königslutter
’verlegt’ 23.6.1941
Bernburg
ermordet 23.6.1641
’Aktion T4’
Opfer der Euthanasie, Aktion T4
Beguinenstraße 7
Stolperstein Günther Heinrich, Beguinenstraße 752.13997710.970655
07. Mai 2019 Hier wohnte
Günther Heinrich
Jg. 1889
eingewiesen 1932
Heilanstalt Königslutter
’verlegt’ 19.5.1941
Bernburg
ermordet 19.5.1941
’Aktion T4’
Opfer der Euthanasie, Aktion T4
Beguinenstraße 12
Stolperstein Marie Sievers, Beguinenstraße 1252.14007110.970036
04. Mai 2013 Hier wohnte
Marie Sievers
geb. Aronheim
Jg. 1876
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 29.11.1943
Beguinenstraße 19
Stolpersteine Familie Heinemann, Beguinenstraße 1952.1398410.969101
21. Oktober 2012 Hier wohnte
Kurt Heinemann
Jg. 1906
KPD-Mitglied
verhaftet 2.7.1933
Landmann-Welle
’Schutzhaft’
misshandelt
erschossen 4.7.1933
Pappelhof-Rieseberg
Opfer der Rieseberg-Morde
Hier wohnte
Wolfgang Heinemann
Jg. 1930
eingewiesen 1941
Neuerkeröder Anstalten
’verlegt’ Juni 1943
Hadamar
ermordet 14.8.1943
Opfer der Kinder-Euthanasie[2]
Hier wohnte
Günther Heinemann
Jg. 1931
eingewiesen 1941
Neuerkeröder Anstalten
’verlegt’ Juni 1943
Hadamar
ermordet 6.7.1943
Opfer der Kinder-Euthanasie
Bismarckstraße 1
Stolperstein Claire Gostynski, Bismarckstraße 152.13878410.970835
04. Mai 2013 Hier wohnte
Claire Gostynski
geb. Mayer
Jg. 1876
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 21.9.1942
Treblinka
Bismarckstraße 2
Stolpersteine Familie Cohen, Bismarckstraße 252.1373510.970703
27. November 2013 Hier wohnte
Walter Cohen
Schicksal unbekannt
Hier wohnte
Johanna Cohen
geb. Braunsberg
Jg. 1875
unfreiwillig verzogen
1934 Berlin
tot 29.6.1939
Hier wohnte
Heinrich Cohen
Jg. 1905
unfreiwillig verzogen
1934 Berlin
Flucht 1938
England
überlebt
Bismarckstraße 7a
Stolpersteine Familie Schnell, Bismarckstraße 7a52.1373510.970703
04. Mai 2013 Hier wohnte
Adolf Schnell
Jg. 1866
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 20.12.1942
Hier wohnte
Lucian Schnell
Jg. 1903
Flucht 1943
Frankreich
interniert Drancy
deportiert 1943
Majdanek
???
Hier wohnte
Pauline Schnell
geb. Meyer
Jg. 1869
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 26.5.1944
Emil-Sader-Straße 1
Ecke Bismarckstraße
Stolperstein Hans Kahlenberg, Emil-Sader-Straße 152.13878410.970835
04. Mai 2013 Hier wohnte
Hans Kahlenberg
Jg. 1905
Flucht Italien
interniert
Cortina D’Ampezzo
deportiert
Auschwitz
befreit/überlebt
Helmstedter Straße 21
Stolperstein Elise Voigt, Helmstedter Straße 2152.14498210.966952
07. Mai 2019 Hier wohnte
Elise Voigt
Jg. ...
Opfer der Euthanasie, Aktion T4
Niedernstraße 8–9
Stolpersteine Familie Probst, Niedernstraße 8–952.13888310.969655
21. Oktober 2012 Hier wohnte
Hermann Probst
Jg. 1876
deportiert 1942
Piaski
ermordet 1942
Hier wohnte
Käthe Probst
geb. Winkler
Jg. 1882
deportiert 1942
Piaski
ermordet 1942
Hier wohnte
Emil Probst
Jg. 1880
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 10.10.1942
Hier wohnte
Hedwig Probst
geb. Winkler
Jg. 1887
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 16.5.1944
Auschwitz
Niedernstraße 20
Stolpersteine Familie Hirsch, Niedernstraße 2052.13887310.971362
27. November 2013 Hier wohnte
Walter Hirsch
Jg. 1903
Flucht 1938
Italien
verhaftet von Deutschen
Schicksal unbekannt
Hier wohnte
Adele Hirsch
geb. Bauchwitz
Jg. 1874
deportiert 1941
Lodz
ermordet 1942
Niedernstraße 23
Stolpersteine Familie Lauterstein/Gostynski, Niedernstraße 2352.13885610.971961
27. November 2013 Hier wohnte
Abraham
Lauterstein

Jg. 1884
unfreiwillig verzogen
1939 Berlin
deportiert 1942
Theresienstadt
befreit/überlebt
Hier wohnte
Edith
Lauterstein

verh. Wolff
Jg. 1911
deportiert 1942
ermordet in
Auschwitz
Hier wohnte
Adeline
Lauterstein

geb. Wolff
Jg. 1886
unfreiwillig verzogen
1939 Berlin
tot 14.8.1942
Hier wohnte
Gunda Gostynski
Jg. 1873
deportiert 1942
Theresienstadt
Treblinka
ermordet 26.9.1942
17. September 2016 Hier wohnte
Herbert
Lauterstein

Jg. 1912
Flucht 1933
Frankreich
1934 USA
Plan 1
Stolperstein Willi Wiemert, Plan 152.13978610.971406
07. Mai 2019 Hier wohnte
Willi Wiemert
Jg. 1924
eingewiesen 1940
Heilanstalt Königslutter
’verlegt’ 19.5.1941
Bernburg
ermordet 19.5.1941
’Aktion T4’
Opfer der Euthanasie in der Tötungsanstalt Bernburg, Aktion T4
Schulstraße 1
Stolperstein Emma Meyer, Schulstraße 152.13883610.96837
23. April 2014 In Schöningen
wohnte
Emma Meyer
Jg. 1870
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 9.11.1942
Schützenbahn 19
Stolperstein Hugo Hähn, Schützenbahn 1952.13504610.972299
07. Mai 2019 Hier wohnte
Hugo Hähn
Jg. 1895
eingewiesen 1931
Heilanstalt Königslutter
’verlegt’ 19.5.1941
Bernburg
ermordet 19.5.1941
’Aktion T4’
Opfer der Euthanasie, Aktion T4
Wilhelmstraße 25
Stolpersteine Familie Wolff, Wilhelmstraße 2552.14073610.973133
27. November 2013 Hier wohnte
Georg Wolff
Jg. 1894
deportiert 1942
Schicksal unbekannt
Hier wohnte
Erna Wolff
geb. Liebmann
Jg. 1899
deportiert 1942
Schicksal unbekannt
Hier wohnte
Gerhard Wolff
Jg. 1926
deportiert 1942
Schicksal unbekannt
Hier wohnte
Rita Wolff
Jg. 1928
deportiert 1942
Schicksal unbekannt
Hier wohnte
Rebekka Wolff
geb. Jacobs
Jg. 1857
deportiert 1942
Theresienstadt
ermordet 9.5.1943
Hier wohnte
Hermann Wolff
Jg. 1885
deportiert 1942
Osttransport
Schicksal unbekannt
Hier wohnte
Berta Wolff
geb. Katz
Jg. 1896
deportiert 1942
Ghetto Warschau
ermordet in
Treblinka
Hier wohnte
Lothar Wolff
Jg. 1926
deportiert 1942
Ghetto Warschau
Schicksal unbekannt

Verlegungen

  • 21. Oktober 2012: sieben Stolpersteine an zwei Adressen[3]
  • 4. Mai 2013: sechs Stolpersteine an vier Adressen[4]
  • 27. November 2013: neun Stolpersteine an drei Adressen
  • 23. April 2014: neun Stolpersteine an zwei Adressen
  • 17. September 2016: ein Stolperstein an einer Adresse
  • 7. Mai 2019: sechs Stolpersteine an sechs Adressen[5]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Stolpersteinverlegung - Stadt Schöningen In: schoeningen.de, abgerufen am 29. Mai 2019.
  2. Guenter und Wolfgang Heinemann In: grauerbus-braunschweig.de, abgerufen am 29. Mai 2019. (PDF; 772 kB)
  3. Stolperstein-Verlegung 21.10.2012 In: mein-schoeningen.de, abgerufen am 29. Mai 2019.
  4. 2. Stolpersteinverlegung – 04.05.2013 In: mein-schoeningen.de, abgerufen am 29. Mai 2019.
  5. Sechs weitere Stolpersteine für Euthanasieopfer in Schöningen In: helmstedter-nachrichten.de, 7. Mai 2019, abgerufen am 29. Mai 2019.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Liste der Stolpersteine in Schöningen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.