Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Liste der Stolpersteine in Rotenburg (Wümme)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Stolpersteine in Rotenburg (Wümme) gibt eine Übersicht über die vom Künstler Gunter Demnig in Rotenburg (Wümme) verlegten Stolpersteine. Es gibt darüber keine offizielle Liste, jedoch sind die ungefähren Lagen jeweils bekannt. Die restlichen Daten wurden über Fotos der Steine ermittelt. Die 10 × 10 × 10 cm großen Betonquader mit Messingtafel sind zumeist in den Bürgersteig vor jenen Häusern eingelassen, in denen Opfer des Holocaust zu Hause waren, und geben Auskunft über ihren Namen, ihr Alter und ihr Schicksal. Die Stolpersteine sollen dem Vergessen der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft entgegenwirken.

Mit der Verlegung vor dem Haupteingang des Agaplesion Diakonieklinikums in Rotenburg wurden in Europa erstmals Steine vor einem Krankenhaus verlegt. Sie erinnern an das Schicksal zweier Frauen, die an den Folgen von Zwangssterilisationen verstorben sind.[1]

Weitere Steine liegen vor dem Haupteingang der Rotenburger Werke der Inneren Mission. Aus dieser seit dem 19. Jahrhundert bestehenden Einrichtung für geistig Behinderte wurden mindestens 547 Menschen deportiert. Für drei ehemalige Bewohner wurden Steine verlegt, die stellvertretend an das Schicksal aller betroffenen Menschen aus der Einrichtung erinnern.[2]

Weitere Steine sind im Gedenken an Mitglieder der jüdischen Rotenburger Familie Cohn und ihre Angestellten verlegt worden. An sie erinnert außerdem ein Museum in der Stadt, die Cohn-Scheune.[3]

Liste

Name Vorname Jahrgang Anschrift Verlegung Bild
Appel Erna 1914 Große Straße 32 2005
Erna Appel
Cohn Gertrud 1890 Große Straße 32 2005
Gertrud Cohn
Cohn Hermann 1879 Große Straße 32 2005
Hermann Cohn
Heilbronn Bernhard 1870 Lindenstraße 14 2006
Bernhard Heilbronn
Immermann Paul 1894 Lindenstraße 14 2006
Paul Immermann
Jacobsohn Hildegard 1919 Große Straße 32 2005
Hildegard Jacobsohn
Nöbeling Adelheid Maria 'Adele' 1902 Haupteingang des Agaplesion Diakonieklinikums, Elise-Averdieck-Straße 17 2008
Adelheid Maria 'Adele' Nöbeling
Rosenbaum Hans 1920 Große Straße 32 2005
Hans Rosenbaum
Storch Senta 1926 Große Straße 32 2005
Senta Storch
Warnken Else Lisbeth 1923 Haupteingang des Agaplesion Diakonieklinikums, Elise-Averdieck-Straße 17 2008
Else Lisbeth Warnken
Windmüller Max 1901 Lindenstraße 14 2006
Max Windmüller

Weblinks

 Commons: Stolpersteine in Rotenburg (Wümme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Stolpersteine zum Gedenken der Opfer der Eugenik (13). Stadt Rotenburg (Wümme), abgerufen am 4. März 2014.
  2. Rotenburger Werke der Inneren Mission e. V. und Stolpersteine zum Gedenken ehemaliger Bewohner (17). Stadt Rotenburg (Wümme), abgerufen am 4. März 2014.
  3. Stolpersteine zum Gedenken der jüdischen Familie Cohn (24). Stadt Rotenburg (Wümme), abgerufen am 4. März 2014.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Liste der Stolpersteine in Rotenburg (Wümme) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.