Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Liste der Schweizer Bundespräsidenten

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste nennt alle Schweizer Bundespräsidenten[1] seit der Staatsgründung 1848. Emil Welti (1825–1899) und Karl Schenk (1823–1895) hatten mit sechs die meisten Präsidialmandate. Sie werden gefolgt von Giuseppe Motta (1871–1940) und dem ersten Bundespräsidenten, Jonas Furrer (1805–1861), mit je fünf Mandaten. In der Regel wird heute während seiner Amtsdauer jedes Bundesratsmitglied ein- bis zweimal Bundespräsident.

18 Bundesräte waren nie Bundespräsident (in chronologischer Reihenfolge):

Drei der sieben amtierenden Bundesratsmitglieder waren noch nie Bundespräsident: Simonetta Sommaruga, Johann Schneider-Ammann und Alain Berset (in der Reihenfolge ihres vorgesehenen Amtsjahres).

Liste der Schweizer Bundespräsidenten

1848–1874

1875–1899

1900–1924

1925–1949

1950–1974

1975–1999

Seit 2000

Weblinks

Anmerkung

  1. Die Schweiz ist eines der wenigen Länder der Erde, dessen Staatsoberhaupt nicht personaliter besetzt ist: Völkerrechtlicher Vertreter des Souveräns der Schweizerischen Eidgenossenschaft ist der Bundesrat – der Bundespräsident ist nur dessen Vorsitzender.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Liste der Schweizer Bundespräsidenten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.