Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Liste der Nummer-eins-Hits in Deutschland (1966)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Deutschland im Jahr 1966. Es gab in diesem Jahr zwölf Nummer-eins-Singles und sechs Nummer-eins-Alben.

Singles Alben

Jahreshitparade

  1. Al Martino: Spanish Eyes
  2. Frank Sinatra: Strangers in the Night
  3. Chris Andrews: Yesterday Man
  4. Drafi Deutscher: Marmor, Stein und Eisen bricht
  5. Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich: Bend It
  6. The Mamas and the Papas: Monday, Monday
  7. Freddy Quinn: Hundert Mann und ein Befehl
  8. Nancy Sinatra: These Boots Are Made for Walkin'
  9. Udo Jürgens: Siebzehn Jahr blondes Haar
  10. The Rolling Stones: Get off of My Cloud
  11. Chris Andrews: To Whom It Concerns
  12. The Beach Boys: Sloop John B
  13. Beach Boys: Barbara Ann
  14. The Beatles: Yellow Submarine
  15. Sonny & Cher: Little Man
  16. The Beatles: We Can Work It Out
  17. Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich: Hold Tight!
  18. Roy Black: Ganz in Weiß
  19. Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich: Hideaway
  20. Tommy James & the Shondells: Hanky Panky
  21. Graham Bonney: Super Girl
  22. Roy Black: Leg Dein Herz in meine Hände
  23. Ronny: Dunja, du
  24. The Troggs: With a Girl like You
  25. The Beatles: Paperback Writer
  26. The Troggs: Wild Thing
  27. Los Bravos: Black Is Black
  28. The McCoys: Hang on Sloopy
  29. Udo Jürgens: Merci, chérie
  30. The Rolling Stones: 19th Nervous Breakdown

Literatur

  • Ehnert, Günter: HIT BILANZ Deutsche Chart Singles 1956–1980, Taurus Press, Norderstedt, ISBN 3-922542-24-7
  • Ehnert, Günter: HIT BILANZ Deutsche Chart Singles 1956–1980. TOP 10, Taurus Press, Norderstedt, 1999, ISBN 3-922542-41-7


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Liste der Nummer-eins-Hits in Deutschland (1966) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.