Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Lior Raz

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lior Raz, 2017

Lior Raz (* 24. November 1971 in Maʿale Adummim) ist ein israelischer Schauspieler und Drehbuchautor.

Leben und Wirken

Lior Raz kam 1971 in der israelischen Siedlung Maʿale Adummim im Westjordanland zur Welt. Nach dem Abschluss der Schule absolvierte er seinen Militärdienst und wurde Teil der Spezialeinheit Jechidat Duvdevan der israelischen Streitkräfte, welche gegen Terroristen im Westjordanland vorging. Nach Abschluss seines Militärdienstes zog Raz 1993 in die Vereinigten Staaten, wo er als Bodyguard für Persönlichkeiten wie Arnold Schwarzenegger, dessen Frau Maria Shriver und Nastassja Kinski arbeitete.[1]

Nach seiner Rückkehr nach Israel nahm Raz Schauspielunterricht am Nissan Nativ Acting Studio in Tel Aviv und trat als Don Juan und Macbeth am Gesher Theater auf. 2014 hatte Raz zusammen mit dem Drehbuchautoren Avi Issacharoff die Idee zur TV-Serie Fauda, die seit 2015 auf dem Fernsehsender Yes Oh gezeigt wird. Seit dem 2. Dezember 2016 ist diese auch über den Streaminganbieter Netflix verfügbar.[2] In dieser Serie übernimmt Raz auch die Hauptrolle als Doron Kabilio, einem Mitglied der Spezialeinheit Jechidat Duvdevan.

Lior Raz ist mit der israelischen Schauspielerin Meital Barda verheiratet.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. החלטתי לעזוב הכל ולהגשים את החלום. In: Haaretz. Haaretz-Gruppe, 14. August 2008, abgerufen am 6. Januar 2017.
  2. "Fauda": So packend ist das israelische "Homeland". In: Abendzeitung München. Verlag Abendzeitung Digital GmbH & Co KG, 2. Dezember 2016, abgerufen am 13. Dezember 2016.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Lior Raz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.