Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Lily Safra

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lily Safra (* 30. Dezember 1934 in Porto Alegre, Brasilien) ist eine monegassisch-brasilianische Philanthropin.

Leben

Safra wuchs als Lily Watkins in Rio de Janeiro auf. Mit 17 Jahren heiratete sie den Brasilianer Mario Cohen, von dem sie sich in den 1960ern scheiden ließ. In zweiter Ehe heiratete sie 1965 Alfredo „Freddy“ Monteverde (geb. Greenberg), der 1969 durch Suizid starb, und in dritter Ehe heiratete sie 1972 Samuel Bendahan, von dem sie sich nach einem Jahr wieder scheiden ließ. Sie war seit 1976 in vierter Ehe mit dem brasilianischen Unternehmer und jüdischen Bankier Edmond Safra verheiratet, dessen Vermögen sie nach seinem Tod erbte. Ihr gehört unter anderem die Villa Leopolda an der Französischen Riviera.

1977 gründete sie die International Sephardic Education Foundation. Safra ist Vorsitzende der Edmond Safra Foundation. Nach Angaben des US-amerikanischen Forbes Magazine gehört sie zu den reichsten Einwohnern Monacos.[1]

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Lily Safra aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.