Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Leopold Pilichowski

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Porträt einer Dame mit Perlenkette, 1917

Leopold Pilichowski (geb. 1869 in Piła bei Zadzim in Russisch-Polen, gest. 1933 in London) war ein polnischer Maler jüdischer Herkunft.

Leben

Der Sohn eines Kaufmanns lernte die Malkunst ab 1886 bei Wojciech Gerson in Warschau, lebte 1887-1888 in München, wo er bei Otto Seitz und Simon Holossy weiterstudierte. Von 1889-1890 setzte er seine Studien an der Académie Julian in Paris fort. Ab 1894 lebte er in Łódź, seit 1904 wieder in Paris. 1914 siedelte er nach London um, wo er 1933 auch starb.

Pilichowski malte Porträts und Szenen aus dem Leben der Arbeiter in Lodz. Ein Großteil seiner Arbeiten beschäftigt sich mit jüdischen Themen (Sukkot, Höre Israel, Jom Kippur, Portrait der Glückel von Hameln, Jüdische Hochzeit). Er stellte in Krakau, Warschau, München, Berlin und auf dem Salon in Paris aus. Seine Werke befinden sich heute in einigen Museen, vor allem in Polen (OLS, MNW, Museum für Kunst in Lodz).

Weblinks

 Commons: Leopold Pilichowski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien