Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Leontine Kühnberg

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leontine Kühnberg

Leontine Kühnberg (9. September 1889 in Berlin als Leontine Chimberg[1] – nach 1924) war eine deutsche Stummfilmschauspielerin.

Leben und Wirken

Die Tochter des jüdischen Kaufmanns Emil Chimberg und seiner Frau Heni, geb. Lastu[2], ist seit 1908 als Theaterschauspielerin nachweisbar. Zeitweilig gehörte sie dem Ensemble des Deutschen Theater Max Reinhardts an.

Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs begann sie zu filmen. Anerkennung brachte ihr die Mitwirkung in zwei Sudermann-Verfilmungen, Die Geschichte der stillen Mühle (1914) und Der Katzensteg (1915). Bereits 1920 beendete sie ihre Filmtätigkeit weitgehend.

Filmografie

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Landesarchiv Berlin, Geburtsregister Standesamt Berlin VI, Nr. 2083/1889 (kostenpflichtig abrufbar auf Ancestry.com); zur Identifizierung vgl. Karlsbader Kurliste. Nr. 220, 2. Oktober 1918, S. 2: "Fräulein Leontine Kühnberg-Chimberg, Schauspielerin [...] Berlin" (online abrufbar auf ANNO)
  2. Ihre Eltern assimilierten ihren Namen inoffiziell zu "Kühnberg"; Heni Chimberg firmierte zuletzt als "Kühnberg Anna, geb. Last". Vgl. Berliner Adressbuch 1924, S. 1641 (online abrufbar auf den Seiten der Zentral- und Landesbibliothek Berlin)
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Leontine Kühnberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.