Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Leon Golub

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leon Golub (geb. 23. Januar 1922 in Chicago; gest. 8. August 2004 in New York) war ein US-amerikanischer Maler und Grafiker des Amerikanischen Realismus.

Sein Studium an der University of Chicago schloss er 1942 mit dem BA ab. Daran schloss sich ein Kunststudium an dem Art Institute of Chicago an, das er nach dem Erwerb der Titel BFA (1949) und MFA (1950) abschloss. Er war mit der Künstlerin Nancy Spero verheiratet, mit der er auch zusammenarbeitete. Beide gehörten einer "The Monster Roster" genannten Künstlergruppe an.

Ausgehend von den Erfahrungen des Zweiten Weltkriegs entwickelte Golub eine Malerei, in der mit den Mitteln eines modernen Realismus soziale und politische Fragen kritisch artikuliert wurden. Golub thematisierte den Vietnamkrieg ebenso wie Folterpraktiken und zählt zu den profiliertesten Vertretern engagierter zeitgenössischer Kunst. Golub nahm drei Mal an der documenta in Kassel teil (documenta III, 1964, documenta 8, 1987 und Documenta 11, 2002) sowie an der 50. Biennale von Venedig, 2003.

Auszeichnungen

  • 1992 Dickinson College Arts Award
  • 1995 Visual Art Award, National Foundation of Jewish Culture, New York, USA
  • 1996 Fellow, American Academy of Arts and Sciences, USA

Weblinks

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Leon Golub aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.