Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Leon Botha

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leon Botha

Leon Botha (* 4. Juni 1985 in Kapstadt; † 5. Juni 2011 ebenda) war ein südafrikanischer Maler und DJ, der an Progerie litt.[1]

Leben

Botha wurde in Südafrika geboren. Im Alter von etwa vier Jahren wurde bei ihm Progerie diagnostiziert. In der High School bekam er keine Ausbildung im Bereich der Malerei, aber nach seinem Schulabschluss wurde er Vollzeit-Maler und bekam einige Arbeiten in Auftrag. Im Jahre 2005 unterzog er sich erfolgreich einer Koronararterien-Bypass-Operation, um einen Herzinfarkt zu verhindern.[2] Im Januar 2007 eröffnete Botha seine erste eigene Kunstausstellung mit dem Titel "Liquid Sword; I am HipHop", die sich um Hip-Hop-Kultur als Weg des Lebens dreht.[3] Die Ausstellung fand in der Rust-en-Vrede-Galerie in Durbanville statt und wurde von Mr Fat, Mitglied der südafrikanischen HipHop-Gruppe Brasse Vannie Kaap, eröffnet.[4][5] Seine zweite Einzelausstellung eröffnete im März 2009 und bot Lebensabschnitte des Künstlers dar. Botha wurde gefragt, ob der Titel Liquid Swords; Slices of Lemon auf das Sprichwort Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade daraus. ("If life gives you lemons, make lemonade.") anspielt. Botha sagte Nein, und fügte hinzu "Lemons? I slice 'em and serve 'em back!"[6]

Im Januar 2010 war er Gastgeber der ersten Ausstellung von "Who Am I? ...Transgressions", einer Foto-Kollaboration mit Gordon Clark in der Joao Ferreira Gallery in Kapstadt.[7] Botha sagte zu der Ausstellung "I am a spiritual being, the same as you, primarily. Then I'm a human being and this part of the human being is the body, which has a condition."[8]

Unter dem Namen DJ Solarize war er außerdem als HipHop-DJ tätig und trat im Vorprogramm der Band Die Antwoord auf[9] und hatte einen Auftritt in deren Musikvideo zu "Enter the Ninja".[10][11] Die Antwoord hat seit dem Tod von Botha, vor Live-Konzerten, ein Video mit einem ins Publikum blickenden Konterfei von Botha im Line-Up.[12]

Botha starb einen Tag nach seinem 26. Geburtstag.[13] Er gehört somit zu den ältesten Progerie-Leidenden überhaupt.[14]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Staff report (January 14, 2010). Transcend and Transgress, Mail & Guardian
  2. Sampson, Lin (October 17, 2009). "Coming of Age: Cover Story", The Times (South Africa)
  3. van Zyl, Peter (January 11, 2007). Art from my hip-hop heart. YOU
  4. Scholtz, Vennessa (January 18, 2007). Leon uses the paintbrush as a 'weapon.' Tygertalk
  5. Harris, Simone. Leon Botha: Time to work. HYPE magazine (South Africa)
  6. Peters, Melanie (April 11, 2009). Progeria victim finds life in art. Independent on Saturday, South Africa
  7. Clifford-Holmes, Lauren (January 15, 2010). The Fibre of Reality, Mail & Guardian
  8. Clark, Gordon, and Leon Botha (2010). "Who Am I? ...Transgressions" via YouTube
  9. Barshad, Amos (March 2, 2010). Mysterious Internet Sensation Die Antwoord on Why They’re For Real, Maybe. New York (accessed March 20, 2010).
  10. Chase Niesner: Thank God for Die Antwoord (Memento vom 14. September 2012 im Internet Archive), 19. Februar 2010, Yale Daily News
  11. Jardin, Xeni (February 3, 2010). Die Antwoord, S. African zef-rap, and Progeria survivor Leon Botha. Boing Boing
  12. Intro.de: Über allem schwebt auf einer gewaltigen Leinwand der Kopf des 2011 verstorbenen Künstlers DJ Leon Botha. - Nachlese: Die Antwoord live in Köln - Pop - INTRO vom 20. Januar 2015
  13. Leon Botha bei Variety.com
  14. Leon Botha bei welt.de
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Leon Botha aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.