Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Leo Baeck Institute Yearbook

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leo Baeck Institute Yearbook
Verlag Oxford University Press
Erstausgabe 1956
Erscheinungsweise jährlich
Herausgeber Cathy S. Gelbin und Raphael Gross
Weblink leobaeck.oxfordjournals.org
ISSN 0075-8744
ZDB 5744-7

Das Leo Baeck Institute Yearbook (LBIYB) ist ein seit 1956 erscheinendes Jahrbuch, das im Auftrag des Leo Baeck Instituts (LBI) seit 2009 bei der Oxford University Press in Oxford verlegt wird. Zuvor erschien es bei Berghahn Books. Schwerpunkt ist die jüdische Geschichte im deutschsprachigen Mitteleuropa, wobei die Artikel die Bereiche Wirtschaft, Kultur, Soziales, Religion und Politik sowie den Antisemitismus abdecken. Jedes Jahr erscheint im Jahrbuch die Annotierte Bibliografie deutschsprachiger Publikationen zum Judentum.

Die derzeitigen Herausgeber sind Cathy S. Gelbin (University of Manchester) und Raphael Gross (Simon-Dubnow-Institut, Leipzig). Dem international besetzten Editorial Board gehören von deutscher Seite Wolfgang Benz, Michael Brenner, Ursula Büttner, Norbert Frei, Arno Herzig, Monika Richarz, Miriam Rürup, Reinhard Rürup, Stefanie Schüler-Springorum und Christian Wiese an.

Jährlich wird auch der Leo Baeck Essay Prize vergeben. Preisträgerin 2014 war Susanne Hillman.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Leo Baeck Institute Yearbook aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.