Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Leksand

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Leksand; für die schwedische Gemeinde Leksand siehe Leksand (Gemeinde).
Leksand
Wappen von Leksand
[[Datei:{{Positionskarte Vorlage:Info ISO-3166-2:SE-W|image}}|140px]]
<div style="position:relative;z-index:100;left:-Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“px;top:-Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“px;width:{{Positionskarte Vorlage:Info ISO-3166-2:SE-W
marksize}}px;height:{{Positionskarte Vorlage:Info ISO-3166-2:SE-W marksize}}px;line-height:0px;" >

<imagemap>-Fehler: In der ersten Zeile muss ein Bild angegeben werden

Leksand
name}} in Schweden<div title="{{Positionskarte Vorlage:Info ISO-3166-2:SE-W|name}}" style="position:absolute; top:Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“%; bottom: Fehler im Ausdruck: Unerwarteter Operator <%; left:Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“%; right:Fehler im Ausdruck: Unerwarteter Operator <%; border:1px solid red; background:transparent; text-align:center;" >
Staat: Schweden
Provinz (län): [[Vorlage:Info ISO-3166-2:SE-W]]
Historische Provinz (landskap): Dalarna
Gemeinde (kommun): Leksand
Koordinaten: 60° 44′ N, 15° 0′ O60.73388888888915.0025Koordinaten: 60° 44′ N, 15° 0′ O
Einwohner: 5934 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 7,79 km²
Bevölkerungsdichte: 762 Einwohner/km²

[[Kategorie:Ort in Vorlage:Info ISO-3166-2:SE-W]]

Leksand ist ein Ort (tätort) in der schwedischen Provinz Dalarnas län und der historischen Provinz Dalarna. Der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde liegt am südlichen Ende des Sees Siljan, wo der Österdalälven aus dem See abfließt.

Leksand ist ein Fremdenverkehrsort und Verwaltungszentrum. Neben der Kommunalverwaltung befindet sich auch ein Teil der Verwaltung des Provinziallandtages in Leksand.

Bekannt ist der kleine Ort vor allem wegen seiner Eishockey-Mannschaft Leksands IF, die in den Jahren 1969, 1973, 1974 und 1975 jeweils schwedischer Eishockey-Meister wurde. In den letzten Jahren hat sich der Klub zu einer „Fahrstuhl-Mannschaft“ zwischen der 1. Liga (Elitserien) und der 2. Liga (Allsvenskan) entwickelt.

Zur Bekanntheit hat weiterhin die gleichnamige 1920 gegründete Knäckebrotfabrik beigetragen, deren Spezialität rundes und dreieckiges Knäckebrot mit dem Dalapferd auf der Verpackung ist. Es ist nach eigenen Angaben die zweitgrößte – nach Wasabröd – Knäckebrotfabrik Schwedens.

Verkehr

Leksand hat eine Bahnstation an der Bahnstrecke Rättvik–Borlänge.

Einzelnachweise

Vorlage:Navigationsleiste Orte in der Gemeinde Leksand


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Leksand aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.