Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Leichenhalle (Am Emmeramsberg)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leichenhalle am Emmeramsberg in Nördlingen

Die Leichenhalle am Emmeramsberg in Nördlingen, einer Stadt im schwäbischen Landkreis Donau-Ries in Bayern, wurde 1871 errichtet. Die Leichenhalle mit der Adresse Am Emmeramsberg 2 ist ein geschütztes Baudenkmal.

Der neugotische erdgeschossige Satteldachbau mit Mittelrisalit hat eine offene Vorhalle mit Spitzbogenöffnungen.

Im Jahr 1907 wurde die Leichenhalle vom städtischen Baurat Max Gaab erweitert.

Literatur

  • Bernd Vollmer, Georg Paula, Catharina Kociumaka: Stadt Nördlingen. Ensembles. Baudenkmäler. Archäologische Denkmäler. In: Denkmäler in Bayern. Band VII.90/2. Karl M. Lipp Verlag, München 1998, ISBN 3-87490-578-0, S. 12.

Weblinks

 Commons: Leichenhalle (Am Emmeramsberg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
48.8471610.48151
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Leichenhalle (Am Emmeramsberg) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Reinhardhauke. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 3.797 Artikel (davon 0 in Jewiki angelegt und 3.797 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.