Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Lee Mendelson

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lee Mendelson
Lee Mendelson

Lee Mendelson (19332019), US-amerikanischer TV-Produzent

Leben

Der tachles-Newsletter vom 30. Dezember 2019 schreibt:

Produzent Lee Mendelson verstorben

Der Profi hinter dem Weihnachts-Klassiker «A Charlie Brown Christmas» wurde 86 Jahre alt.

Am 25. Dezember ist in seinem Haus südlich von San Francisco der TV-Produzent Lee Mendelson verstorben. Er litt an Lungenkrebs. Sein Tod an einem Weihnachtsmorgen ist von daher bedeutsam, dass Mendelson für ein amerikanisches Ritual zu diesem Fest verantwortlich ist. Im Jahr 1965 hatte er den berühmten Comic-Zeichner Charles Schulz angerufen und die Zusammenarbeit an einer Biographie über den Vater der «Peanuts» angeboten. Nach einigem Zögern sagte Schulz zu. Aus diesem Kontakt ging ein Cartoon-Special hervor, das schnell zu einem festen Bestandteil von Weihnachten nicht nur in den USA wurde: «A Charlie Brown Christmas» begeistert seit 1965 immer neue Generationen.

Mendelson zeichnete als Produzent später für Peanuts-Specials zu Halloween, Thanksgiving und war 2015 für das Jubiläums-Sequel «It’s Your 50th Christmas, Charlie Brown!» verantwortlich. Er hat daneben 121 Folgen der Cartoon-Serie «Garfield and Friends» produziert.

Begonnen hatte Mendelson jedoch mit TV-Dokumentationen. Er wurde in San Francisco geboren und fand nach einem Englisch-Studium und Militärdienst bei der Luftwaffe 1961 einen Job bei KPIX-TV in seiner Heimatstadt. Nach einer erfolgreichen Serie über die Geschichte von San Francisco machte er sich 1963 mit «Lee Mendelson Film Productions» selbstständig. Er hat für sein umfangreiches Werk ein Dutzend «Emmys» und weitere Auszeichnungen gewonnen.

Andere Wikis


Dieser Artikel wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Die an diesem Artikel beteiligten Autoren sind in der Autorenliste einsehbar.