Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Lantian-Mensch

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lantian-Mensch
Schädel und Unterkiefer des Lantian-Menschen

Schädel und Unterkiefer des Lantian-Menschen

Zeitraum
Pleistozän
1,15 bis 0,65 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Menschenartige (Hominoidea)
Menschenaffen (Hominidae)
Hominini
Gattung: Menschen (Homo)
Art: Homo erectus
Unterart: Lantian-Mensch
Wissenschaftlicher Name
Homo erectus lantianensis

Der Lantian-Mensch (Homo erectus lantianensis) (chin. Lántián yuánrén 蓝田猿人), auch als „Aufgerichteter Lantian-Mensch“ (chin. Lántián zhílìrén 蓝田直立人), „Lantian-Mensch“ (chin. Lántián rén 蓝田人) bezeichnet, wurde zunächst Sinanthropus lantianensis (chin. Lántián Zhōngguó yuánrén 蓝田中国猿人) benannt, später aber Homo erectus zugeordnet.

In den Jahren 1963 und 1964 wurden in den Dörfern Chenjiawo (陈家窝; Chenjiawo-Stätte) und Gongwangling (公王岭; Gongwangling-Stätte) im Kreis Lantian, Provinz Shaanxi, China, eine fossile Schädeldecke, Ober- und Unterkiefer und drei Zähne eines Vormenschen zusammen mit Steingerät und Tierfossilien entdeckt.

Zum Lantian-Menschen gibt es mehrere, stark voneinander abweichende Datierungen. Nach einer paläomagnetischen Datierung soll er 650.000 bis 500.000 Jahre alt sein, eine biostratigrafische Datierung legte hingegen nur 300.000 Jahre nahe.[1]

Aus den Merkmalen geht hervor, dass der Lantian-Mensch im Vergleich zum Peking-Menschen (Homo erectus pekinensis; chin. Běijīng yuánrén) und Java-Menschen (chin. Zhǎowārén) ursprünglichere Merkmale aufwies.

Die Gongwangling-Stätte und die Chenjiawo-Stätte stehen seit 1982 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (2-47).

34.183534109.494149

Siehe auch

Literatur

  • Peter Brown: Chinese Middle Pleistocene hominids and modern human origins in east Asia. In: Lawrence Barham und Kate Robson Brown (Hrsg.): Human Roots. Africa and Asia in the Middle Pleistocene. Western Academic & Specialist Publishers, Bristol 2001, S. 138, ISBN 978-0953541843, Volltext (PDF; 3,5 MB)
  • Cihai ("Meer der Wörter"); Shanghai: Shanghai cishu chubanshe 2002; ISBN 7-5326-0839-5
  • Zhongguo da baike quanshu: Kaoguxue (Große chinesische Enzyklopädie: Band Archäologie). Beijing: Zhongguo da baike quanshu chubanshe, 1986

Weblinks

 Commons: Lantian-Mensch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bernard Wood: Wiley-Blackwell Encyclopedia of Human Evolution. Wiley-Blackwell, 2011, S. 444, ISBN 978-1405155106
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Lantian-Mensch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.